Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:20 Uhr

Alfons Klein liest
Alfons Klein: Man kann nicht alles haben im Leben

Dudweiler. Der Autor Alfons Klein liest am Aschermittwoch, 14. Februar, ab 18.30 Uhr im Kultur- und Lesetreff Dudweiler im ersten Obergeschoss des Bürgerhauses in Dudweiler aus seinem neuesten Buch. Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung für die Lesung wird bis kommenden Montag, 12. Februar, gebeten, teilen die Veranstalter mit. Der Kultur- und Lesetreff im Bürgerhaus Dudweiler ist eine Einrichtung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Alfons Klein gilt als Meister der präzisen Beobachtungen und des stillen, feinsinnigen Humors. In der Tradition von Heinz Erhardt und Loriot enthalten seine Bücher amüsante Geschichten mit Wiederkennungswert. Denn der Alltag steckt bekanntermaßen voller Überraschungen. Seine Texte präsentiert Alfons Klein unter Einbeziehung von Herz, Satire, Ironie und schieferer Bedeutung, rauchfarbenem Humor, senfhaltigen Ansichten und astreinem Mutwillen.

Der Autor schreibt seit den sechziger Jahren Verse und Prosa. Einem größeren Publikum ist Alfons Klein durch sein Buch „Die Leute erzählen viel, aber es ist auch viel wahr“ bekannt geworden.

Weitere Informationen sowie Anmeldung unter Telefon (06 81) 9 05 23 70 oder per E-Mail an kultur-und-lesetreff.dudweiler@saarbruecken.de.