1. Saarland
  2. Saarbrücken

Diskussion über Mangel an Sozialwohnungen in Saarbrücken

Saarbrücken : Diskussion über Mangel an Sozialwohnungen

Mit einem Wohnzimmer auf dem Saarbrücker St. Johanner Markt macht der Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung auf das Fehlen von bezahlbarem Wohnraum aufmerksam.

Am Freitag, 13. September, wird dieses Wohnzimmer auf dem St. Johanner Markt stehen. Darin werden Minister Klaus Bouillon (CDU) und der Saarbrücker Baudezernent Heiko Lukas mit Caritasdirektor Michael Groß über die angespannte Situation diskutieren.

Die Caritas-Mitarbeiter stellen immer wieder fest, wie schwierig es geworden ist, bezahlbaren Wohnraum für ihre Klienten zu finden. Vor allem Menschen mit kleinem Einkommen haben große Probleme. Groß mahnt: „Es darf keine Verdrängung geben, die dazu führt, dass in der Stadt nur noch Einkommensstarke leben und alle anderen in die Außenbezirke gedrängt werden.“ Laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung von 2018 fehlen in Saarbrücken  17 000 Sozialwohnungen.