1. Saarland
  2. Saarbrücken

Diese drei Restaurants im Saarland kämpfen um den Titel Genuss-Gastwirt

Finale im November : Wer wird Saarlands „Genuss-Gastwirt“? Diese drei Restaurants kämpfen jetzt um den Titel

Das Rennen um den Titel zum „Genuss-Gastwirt Saarland“ geht in die heiße Phase. Diese drei Restaurants haben sich gegen ihre saarländische Konkurrenz durchgesetzt.

Nach nun mehr als einem Jahr Corona-Pandemie können die saarländischen Gastronomen wieder den „Genuss-Gastwirt“ unter sich ausmachen. Jetzt stehen die drei besten Gerichte fest:

  • Maimühle, Perl

„Gebratenes Filet vom Bachsaibling“

  • Restaurant Bellevue, Biesingen

„Trio vom Bliesgau-Rind“

  • Wendelinushof Hofküche, St. Wendel

„Wendelinushof Premium Burger mit Ofen-Wedges“

Restaurantgäste aus dem ganzen Saarland konnten während der Aktionswochen (24. September bis zum 13. Oktober) die teilnehmenden Kandidaten und deren Wettbewerbs-Gerichte probieren und dann bewerten. Parallel verkostete ein Expertenteam die Gerichte vor Ort in den Betrieben.

Finale findet am 8. November statt

Das große Finale findet am 8. November statt. Dort wird Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger die Gerichte im Rahmen des Showkochens als Jury-Mitglied ebenfalls bewerten. „Für mich ist der seit 2015 laufende Genuss-Gastwirt Wettbewerb ein Aushängeschild für die saarländische Küche“, sagte Rehlinger und ergänzte: „Mit ihm wollen wir den saarländischen Gastronomiebetrieb fördern, aber natürlich auch zum Mitmachen anregen. Indem wir den kreativsten regionalen Teller prämieren, ermuntern wir hoffentlich gleichzeitig zahlreiche Gäste dazu, die gewohnt hochwertige, breit gefächerte authentische saarländische Küche wieder neu für sich zu entdecken.“

Der Gewinner wird eine Woche später beim Internationalen Gourmetmarkt in St. Ingbert sein Gewinnergericht einem breiten Publikum präsentieren.

Alle Infos zum Wettbewerb und zu den teilnehmenden Restaurants gibt es unter www.saarland.de/genussgastwirt