| 21:25 Uhr

Hier fliegen bald die Löcher aus dem Käse
Die Norder Narren sind für die Session bestens gerüstet

Dudweiler. Der Heimat- und Kulturverein (HKV) Dudweiler-Nord geht hoch motiviert in die Session 2017/2018. Unter dem Motto: „Früher wie heut: närrische Leut“ gehen die Norder Narren die Session an. Nach der besinnlichen Zeit im Dezember springen die Dudweiler Karnevalisten mit beiden Beinen ins Vergnügen.

Der Heimat- und Kulturverein (HKV) Dudweiler-Nord geht hoch motiviert in die Session 2017/2018. Unter dem Motto: „Früher wie heut: närrische Leut“ gehen die Norder Narren die Session an. Nach der besinnlichen Zeit im Dezember springen die Dudweiler Karnevalisten mit beiden Beinen ins Vergnügen.


In einer relativ kurzen Session müssen die Narren vieles in kurzer Zeit erledigen. Am morgigen Samstag, 20. Januar, steigt im Schützenhaus Dudweiler ab 19.11 Uhr die Gala-Kappensitzung, auf die schon alle Akteure des Vereins hinfiebern. Elferrat, Büttenredner, Tänzerinnen und Tänzer, sowie die Garden und Mariechen freuen sich, für ihre Gäste ein Feuerwerk auf die Bühne zu zaubern. Dies geschieht dann auch am  4. Februar, um 15.11 Uhr, im Schützenhaus Dudweiler. Dort hat dann allerdings der Nachwuchs das Sagen. Die traditionelle Kinder- und Jugend-Kappensitzung findet hier statt.

Neue Wege geht man am  8. Februar. Zusammen mit dem DCC findet ab 19.11 Uhr im Schützenhaus eine Weiberfaasenachts-Veranstaltung bei freiem Eintritt statt. „Musik und Tanz, bis der Arzt kommt“ - das erwartet laut HKV die Gäste, die hoffentlich in Scharen den Saal stürmen werden. Höhepunkte sind anschließend der Rathaus-Sturm mit Festsetzung des Bezirksbürgermeisters und vor allem der festliche Umzug am 11. Februar ab 13.11 Uhr im  „Dorf“.