Jubelpaar: Die Leidenschaft für den Sport führte sie zusammen

Jubelpaar : Die Leidenschaft für den Sport führte sie zusammen

Günter Donner leitete den ATSV und die saarländische Mordkommission. Heute feiert er mit Frau Doris diamantene Hochzeit.

Die Hochzeitsglocken läuteten für Doris und Günter Donner heute auf den Tag genau vor 60 Jahren – und so feiert das vor allem in Alt-Saarbrücken und vermutlich auch weit darüber hinaus wohl bestens bekannte Paar diamantene Hochzeit. Bei guter Gesundheit, wie Carlo, der mit 58 Jahren ältere der beiden Söhne, informiert.

Kennengelernt haben sich beide bei einem Stiftungsfest des Alt-Saarbrücker Turn und Sportvereins (ATSV) Saarbrücken, dessen weitere Geschichte Günter Donner in den kommenden Jahrzehnten entscheidend prägen sollte. Klar, dass die damals jungen Leute im ATSV Sport trieben.

Günter Donners sportliche Leidenschaft galt vor allem dem Handball, wo er es zum saarländischen Auswahlspieler gebracht hat und sogar international unterwegs war. Außerdem beschreibt Carlo Donner seinen Vater als „Polizisten mit Leib und Seele“. Der in jungen Jahren als  Schutzpolizist in Burbach für Recht und Ordnung gesorgt hat und es schließlich über zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen vor allem in Karlsruhe und Koblenz zum Leiter der saarländischen Mordkommission geschafft hat. Die gelernte Verkäuferin Doris Donner hat sich als Hausfrau um die Söhne Carlo und Martin (heute 50) gekümmert.

Günter Donners Führungsqualitäten waren auch im Verein gefragt. Als er im Mai 2003 nach zwölf Jahren an der Vereinsspitze und mehr als 30 Jahren im Vorstand nicht mehr als Vorsitzender kandidierte, schrieb die SZ: „Als Vorsitzender des ATSV-Sportausschusses und in den vergangenen zwölf Jahren als 1. Vorsitzender hatte er als Kapitän das Schiff auch in rauer See auf Kurs gehalten.“

Der damalige Stadtverbandspräsident Michael Burkert, damals wie heute ATSV-Präsident, beschrieb Donners Wirken mit Verweis auf das Abenteuer Tischtennis-Bundesliga (1980 bis 1993): „Günter Donner hat sich nicht vom Spitzensport verführen lassen, er hat darauf geachtet, dass die Beiträge der rund 2000 Mitglieder dem Breitensport zur Verfügung stehen.“ Seit derselben Mitgliederversammlung ist der heute 85 Jahre alte Günter Donner ATSV-Ehrenvorsitzender. Sport treiben die Donners noch immer im geliebten ATSV Saarbrücken. Sie turnt begeistert. Er widmet sich dem Prellball-Spiel.

Mehr von Saarbrücker Zeitung