| 20:34 Uhr

Konzert im TiV
Die Dauerbrenner kehren zurück ins Viertel

Die Band Savoy Truffle hegt eine treue Liebe zum Theater im Viertel. Am Wochenende spielt sie dort zum 50. Mal.
Die Band Savoy Truffle hegt eine treue Liebe zum Theater im Viertel. Am Wochenende spielt sie dort zum 50. Mal. FOTO: Zippo Zimmermann / Bernhard Gores
Saarbrücken. Die Saarbrücker Band Savoy Truffle feiert nächstes Jahr bereits ihr 30-jähriges Bestehen. Am Freitag, Samstag und Sonntag spielt sie im Theater im Viertel. Von Stefan Uhrmacher

Wenn eine Band binnen 20 Jahren bei sage und schreibe 50 Konzerten auf ein und dasselbe Podium zurückkehrt, dann ist das außergewöhnlich. Ein solches Jubiläum kann nun die Saarbrücker Popformation Savoy Truffle feiern. Immer wenn das Kalenderjahr noch jung ist, lädt das heute neunköpfige Großteam in schöner Regelmäßigkeit ein Wochenende lang ins Theater im Viertel (TiV). Am Freitag/Samstag, 12./13. (jeweils 19 Uhr), und Sonntag, 14. Januar (17 Uhr), ist es nun auf der kleinen Bühne am Landwehrplatz wieder soweit, diesmal unter dem Motto: „Savoy Truffle – 20/50; Unchartable Pop seit 20 Jahren und 50 Konzerten im TiV!“



Wie kam‘s zu der unermüdlichen Treue zum Veranstaltungsort? „Beim ersten Mal hat’s allen Beteiligten super gefallen, und da haben wir halt noch ein zweites Mal gespielt. Das hat dann auch allen Beteiligten super gefallen – und so weiter“, erzählt der Savoy Truffle-Vordenker Zippo Zimmermann (Keyboards, Akkordeon, Gitarre, Gesang, Komposition). Besonders schätzen er und seine Kollegen am TiV, „dass wir ein treues und vor allem sehr aufmerksames Publikum haben. Außerdem haben wir dort die Möglichkeit, dass wir uns auch optisch in einem zu uns passenden Rahmen präsentieren können“. Kurz: Die Truffles lieben eine theaterähnliche Atmosphäre“, so Zimmermann. Soll es künftig mit den alljährlichen TiV-Besuchen weitergehen? „Solange alle Beteiligten Lust darauf haben, spricht nichts dagegen. Die Konzertreihe ist allerdings kein Automatismus, und wir können nicht versprechen, dass es immer so weitergehen wird oder dass es die Band nächstes Jahr überhaupt noch gibt“, sagt Zimmermann. Gerade im nächsten Jahr ist nun aber bei der Traditionskapelle noch viel mehr zu feiern: 30-jähriges Bandjubiläum nämlich. Anno 1989 habe man erstmals auf einer Silvesterparty miteinander musiziert, so Zimmermann. Erst später wurde dann der bei einem George-Harrison-Song vom „Weißen Album“ der Beatles entlehnte Name „Savoy Truffle“ gewählt – und die Erfolgsgeschichte der Truppe kam in Fahrt. So können sie etwa in den Erinnerungen an drei Spanien-Tourneen schwelgen: mit schrägen Abenteuern wie „liegen gebliebenen Band-Bussen, essbaren Schweineohren und wundervollen ungeplanten Auftritten“.

Dabei ist es gerade den Truffles wichtig, ihren Sound bis ins Detail zu planen. „Savoy Truffle sind die musikalische Antithese zur Leistungsgesellschaft“, sagt Zimmermann, „wir sind ineffizient, langsam, detailverliebt und interessieren uns nicht die Bohne für Karriere oder Trends oder was andere über uns denken. Und genau so klingt auch unsere Musik: üppig, detailreich, verspielt. Manchmal feilen wir Jahre an einem Song, bis er endlich so klingt, wie wir uns das vorstellen.“ Diese Tendenz hat sich im Laufe der Jahre verstärkt. Weniger denn je versucht die Band, „Musik zu machen, die irgendwelchen Musikmanagern, Journalisten oder Radioleuten gefallen möchte oder ihnen helfen soll, uns in eine Schublade einzuordnen“, betont Zimmermann. „Ansonsten versuchen wir uns immer zu verbessern und arbeiten an unseren alten Stücken und schauen, ob sie sich nicht noch interessanter spielen lassen.“

Für die nahe Zukunft kündigt Zippo Zimmermann eine neue CD an. Zudem wird es noch ein besonderes Event geben: „Wir werden drei Konzerte beim ‚Savoy-Truffle-Festival‘ (das heißt wirklich so!) auf dem Marktplatz von Megève in den Savoyer Alpen spielen.“ Zunächst heißt es aber: Bühne frei fürs 20/50-Jubiläum im TiV.

Die Konzerte unter dem Motto „Savoy Truffle – 20/50“ finden am Freitag, Samstag, 12./13. (19 Uhr), und Sonntag, 14. Januar (17 Uhr), im Theater im Viertel (TiV) statt. Infos und Karten unter Tel: (0681) 3 90 46 02 und E-Mail: karten@dastiv.de.