1. Saarland
  2. Saarbrücken

Diakonie benötigt Schlafsäcke, Isomatten und Geldspenden für Obdachlose

St. Johanner Börse bittet um Spenden : Diakonie braucht Schlafsäcke für Obdachlose

Die kalten Winternächte können obdachlose Menschen das Leben kosten. Die Diakonie Saar bittet deshalb um Schlafsäcke.

Trotz der Kälte übernachten in Saarbrücken regelmäßig 20 bis 25 Obdachlose im Freien. Sozialarbeiter der Diakonie Saar kümmern sich um diese Menschen. Um die Obdachlosen zu versorgen, benötigen die Sozialarbeiter dringend neue oder gebrauchte Schlafsäcke und Isomatten. „Eine Versorgung mit hochwertigen Schlafsäcken ist im Winter extrem wichtig“, sagt Diakonie-Mitarbeiter Thomas Braun. „Sie sind eine konkrete Hilfe, wenn der Bedürftige kein Übernachtungsangebot annehmen möchte.“ Ein warmer Schlafsack könne manchmal Leben retten, sagt Braun. Auch warme Kleidung wird benötigt. Natürlich sind auch Geldspenden willkommen.

Spender können die Sachen in der St. Johanner Börse der Diakonie, Johannisstraße 4, abgeben, und zwar täglich zwischen 8 und 14 Uhr. Weitere Informationen gibt es dort unter der Telefonnummer: (06 81) 3 89 83 30.