1. Saarland
  2. Saarbrücken

SV Auersmacher holt schon wieder den Saarlandpokal: Der umkämpfteste Titel von allen

SV Auersmacher holt schon wieder den Saarlandpokal : Der umkämpfteste Titel von allen

Die Alten Herren des SV Auersmacher haben den Saarlandpokal verteidigt. Sie besiegten im Finale die SG Theley-Tholey mit 6:5 nach Elfmeterschießen - und sicherten sich den fünften Pokalerfolg in Serie.

Der SV Auersmacher hat zum fünften Mal in Folge den Fußball-Saarlandpokal bei den Alten Herren (AH) über 32 Jahre geholt. Am vergangenen Samstag gewann die Mannschaft von Trainer Frank Berwian das Endspiel gegen die SG Theley-Tholey mit 6:5 nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. „Das war der umkämpfteste Titel von allen fünf. Uns fehlten sieben Stammspieler. Alle Akteure mussten in diesem Jahr an ihre Grenzen gehen. Die vier Mal davor hatten wir souverän gewonnen“, erzählt Berwian.

Vor knapp 250 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in Spiesen fehlten dem SV Auersmacher zwar Leistungsträger wie die ehemaligen Oberliga-Spieler Carsten Fess, Marco Winter, Andreas Wellner oder Nils Gola. Aber dafür standen mit Jean-Pierre Adam, Michael Gentes, Marc Hess und Niko Hoffmann weitere ehemalige Oberliga-Spieler des SVA auf dem Platz. „Wenn wir komplett sind, haben wir eine bärenstarke Truppe. In der vergangenen Saison haben wir bei der AH über 32 insgesamt 61 Spieler eingesetzt. Für die Pokalspiele kommen immer die besten zusammen“, berichtet Berwian. Zudem kann der SV Auersmacher bei der Ü32 und der Ü50 auf Spieler von der kompletten Oberen Saar zurückgreifen.

Den entscheidenden Elfmeter in Spiesen verwandelte Veysi Dujar aus Rilchingen-Hanweiler für den SV Auersmacher. „Es gibt nicht mehr viele AH-Mannschaften. Deswegen spielen wir hier alle zusammen. Und wenn dann noch so ein Titel dabei herausspringt, ist es umso schöner“, sagt Dujar. Und auch wenn die Aktionen auf dem Platz nicht mehr ganz so schnell und spritzig sind wie zu aktiven Zeiten - wenn es um das Feiern geht, sind die Alten Herren noch wie die Jungen. Bis kurz vor Mitternacht feierten die Spieler, Betreuer und Fans des SV auf dem Sportplatz in Spiesen, bevor in Auersmacher die Nacht zum Tag gemacht wurde.

Seit Montag läuft aber schon die Vorbereitung auf den nächsten Höhepunkt. Der Gewinner des Saarlandpokals qualifiziert sich für den inoffiziellen DFB-Pokal der AH, den sogenannten Supercup. Der SV Auersmacher ist zum vierten Mal in Folge dabei. An diesem Donnerstag macht sich der Tross auf den Weg nach Kottengrün im Vogtland, wo am kommenden Freitag und Samstag der Gewinner des AH-Supercups ermittelt wird. „Wir sind dreimal knapp in der Vorrunde ausgeschieden. Doch der Supercup ist auch abseits des Sports eine tolle Veranstaltung, und es wartet bestimmt wieder jede Menge Spaß auf uns“, sagt Berwian.

www.sv-auersmacher.de