1. Saarland
  2. Saarbrücken

Der SV Saar 05 hat am Wochenende gegen den SV Mettlach mit 3:1 gewonnen

Endlich klappt’s am Kieselhumes : Rückkehrer Schwarz sichert Saar 05 ersten Heimsieg

Völlig unbeeindruckt von den vielen vergebenen Chancen in dieser Saison holte der SV Saar 05 am vergangenen Samstag mit einem 3:1 gegen den SV Mettlach den ersten Heimsieg der Saison. Julian Schwarz demonstrierte dabei in nur fünf Minuten auf dem Platz die geschlossene und kämpferisch starke Einstellung der 05er im Stadion Kieselhumes.

Schwarz wurde in der 71. Minute für Manassé Ndombele eingewechselt und brannte sofort ein kämpferisches Feuerwerk ab. Der 25-Jährige warf sich in jeden Zweikampf und zeigte nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung besondere Coolness vor dem Mettlacher Tor. Er kam an der Strafraumgrenze an den Ball, schaute wo die Lücke war und schlenzte dann die Kugel genau in den Winkel zum 3:1.

In den vergangenen Wochen gingen die Saarbrücker noch viel zu fahrlässig und überhastet mit ihren Chancen um. „Die letzten Wochen hatte ich heute eigentlich nie im Kopf. Wir wollten einfach nur kämpfen bis zum Schlusspfiff, und das ist uns gelungen“, erzählt Julian Schwarz, der erst seit dieser Saison wieder beim SV Saar 05 spielt.

Die vergangenen eineinhalb Jahre verbrachte der gebürtige Elversberger in den USA. Er studierte auf dem College in Syracuse im Staat New York Betriebswirtschaftslehre und spielte auch für die dortige College-Mannschaft Fußball. „Das Niveau dort ist vergleichbar mit dem Niveau in der Saarlandliga. Die Spieler sind alle jung. Insgesamt waren die eineinhalb Jahre eine super Erfahrung“, blickt der 25-Jährige zurück. Er und seine Teamkameraden beim SV Saar 05 wussten bereits vor dem Spiel, dass es gegen die bis dahin ungeschlagenen Mettlacher ein hartes Stück Arbeit werden würde. Saar 05-Sportdirektor Ralf Weiser hatte vor dem Spiel bemängelt, dass es die Mannschaft bislang noch nicht geschafft habe, 90 Minuten Vollgas zu geben. Und genau das machten die 05er am Samstag anders als in den acht Spielen zuvor.

Mit Florian Lergon stand ein neuer und sehr sicherer Mann im Tor, und alle anderen Saar-05-Spieler rissen kämpferisch Bäume aus. Maximilian Kassel erzielte in der 29. Minute das 1:0, doch Enis Saiti  glich für die Mettlacher sieben Minuten später aus. Das konnte die 05er nicht aus der Bahn werfen.

Die Saarbrücker erhöhten in der zweiten Halbzeit den Druck, und die Mettlacher schossen sich nach einem Eckball die Kugel ins eigene Netz zum 2:1 (49.). Bezeichnend für die Kampfkraft der Männer vom Kieselhumes war, dass die Gäste bis zum Abpfiff keine Torchance mehr hatten und die Heimelf trotz personeller Probleme noch Qualität von der Bank bringen konnte.

Wie Julian Schwarz, der mit dem schönsten Tor des Tages den Deckel auf den ersten Heimsieg machte. „Wir wissen, dass wir stärker sind, als es der Tabellenplatz aussagt. Es war jetzt wichtig, dass wir dieses Selbstbewusstsein auch mal auf den Platz gebracht haben“, sagte Schwarz. Mit dem zweiten Saisonsieg kletterte der SV Saar 05 auf Platz elf in der Tabelle und ist am Samstag, 17 Uhr, zu Gast beim VfL Primstal.