1. Saarland
  2. Saarbrücken

Der Regionalverband Saarbrücken meldet 56 neue Corona-Infektionen

Pandemie-Entwicklung im Regionalverband : 56 neue Corona-Infektionen im Regionalverband Saarbrücken

56 neue Corona-Infektionen registrierte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes (RV) am Dienstag, 16. März, bis 16 Uhr. Darunter waren keine neuen Fälle aus Senioreneinrichtungen. Die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner (Inzidenz) im RV stieg auf 65,4.

Bei einer der in den vergangenen Tagen entdeckten Infektionen wurde am Dienstag die britische Virus-Mutation festgestellt. Die betroffene Person hatte sich innerhalb ihrer Familie angesteckt. Insgesamt wurde im RV bislang 349-mal die britische und 136-mal die südafrikanische Mutation nachgewiesen.

Vergangene Woche waren an vier Kitas in Völklingen sowie an vier Kitas in Saarbrücken mit Schnelltests fälschlicherweise Infektionen festgestellt worden, die sich später beim PCR-Test als Irrtümer entpuppten. Alle aus den Irrtümern folgenden Quarantänen wurden inzwischen aufgehoben.

Gleichzeitig duften am Dienstag auch 34 Einzelpersonen ihre Quarantäne beenden. Daher galten am Dienstagabend 413 Menschen im RV als corona-infiziert: 209 in Saarbrücken, 106 in Völklingen, 29 in Püttlingen, 19 in Heusweiler, 13 in Friedrichsthal, 12 in Riegelsberg, jeweils 8 in Sulzbach und Kleinblittersdorf, 6 in Quierschied und 3 in Großrosseln.

Insgesamt registrierte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes bislang 11 648 Corona-Infektionen – 6401 in Saarbrücken und 5247 in den neun Städten und Gemeinden im Umland. Als genesen galten am Dienstagabend 10 794 Personen.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon zur Corona-Pandemie eingerichtet. Es ist unter der Nummer (06 81) 5 06 53 05 zu erreichen und montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr besetzt. Weitere Informationen gibt’s im Internet.

">www.regionalverband.de/corona