1. Saarland
  2. Saarbrücken

Der Gemeinderat von Heusweiler besetzt einen Notausschuss

Corona-Krise : Ein Notausschuss für Heusweiler

Der Gemeinderat besetzt das Gremium in einer öffentlichen Sitzung am 20. April.

Der Gemeinderat trifft sich in verkleinerter Form unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen am Montag, 20. April, ab 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.

Im öffentlichen Teil geht’s um die Bildung eines Notausschusses. Wie Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU) auf Nachfrage erklärte, soll dieser Notausschuss alle Aufgaben der bisherigen Ausschüsse (bis auf den Rechnungsprüfungsausschuss) übernehmen. Im Notausschuss soll alles vorberaten, vieles sogar beschlossen werden. Alles, was dort nicht beschlossen werden kann, wird nachfolgend im reduzierten Gemeinderat beschlossen.

Am 20. April wird auch festgelegt, wie lange der Notausschuss in Betrieb bleiben soll. Redelberger geht von einem Zeitraum bis Ende der Sommerferien aus. In den weiteren Tagesordnungspunkten geht es am 20. April um den innerörtlichen Busverkehr und das Saarlandpaktgesetz. Außerdem wird der vom Wahlschieder Ortsrat vorgeschlagene Schiedsmann gewählt. Die Öffentlichkeit darf an der Sitzung teilnehmen, doch im Hinblick auf die geltenden Ausgangsbeschränkungen muss sich jeder, der am Montag, 20. April, dabei sein will, telefonisch unter (06806) 9110 anmelden.