Der ehemalige Sprecher des Ältestenrats der Saarbrücker Zeitung ist tot

Nachruf : SZ-Ältestenrat gedenkt Manfred König

Mit einer Gedenkminute für Manfred König hat der Ältestenrat der Saarbrücker Zeitung seine erste Sitzung in diesem Jahr begonnen. König war von 2004 bis 2010 Sprecher des Gremiums. Der Ältestenrat ist im Oktober 1998 gegründet worden.

Das Gremium schärft seitdem den Blick der Redaktion. Ältere Menschen bringen im SZ-Ältestenrat nicht nur ihre Lebenserfahrung ein. Sie weisen aus ihrem Blickwinkel heraus auch auf Dinge hin, die jüngeren Menschen womöglich verborgen bleiben.

König saß außerdem von 1968 bis 1989 für die CDU im Saarbrücker Stadtrat, leitete unter anderem die Eisenbahner Wohnungsgesellschaft und war zehn Jahre lang Vorsitzender des Kultur- und Bürgervereins Rodenhof. Manfred König ist im Dezember im Alter von 83 Jahren gestorben.