1. Saarland
  2. Saarbrücken

FCS II verspielt 4:0-Führung: Das Schlusslicht stürzt den Tabellenführer

FCS II verspielt 4:0-Führung : Das Schlusslicht stürzt den Tabellenführer

Tischtennis-Zweitligist 1. FC Saarbrücken kommt beim TTC Frickenhausen trotz einer 4:0-Führung nicht über ein 5:5 hinaus.

Ausgerechtnet beim Tabellenletzten hat der 1. FC Saarbrücken II in der 2. Tischtennis-Bundesliga den ersten Punkt abgegeben. Trotz einer 4:0-Führung kamen die Saarbrücker im Spiel gegen das Schlusslicht TTC Frickenhausen nicht über ein 5:5 hinaus. „Wenn man so hoch führt, will man das Spiel natürlich gewinnen. Wir sind enttäuscht“, sagte Betreuer Nicolas Barrois. Er ergänzte: „Die Mannschaft war sich nach dem 4:0 zu sicher. Das Endergebnis zeigt, dass die 2. Liga ein richtig gutes Grundniveau hat. Jeder kann jeden schlagen.“

In der Partie am vergangenen Sonntag in Frickenhausen sprach vieles dafür, dass Saarbrücken seiner Favoritenrolle gerecht werden würde. Der FCS II gewann beide Auftakt-Doppel. Als im Anschluss Tomas Polansky sein Einzel gegen Lian Qiu mit 3:1 gewann und auch Deni Kozul gegen Diogo Chen die Oberhand behielt (3:2), schien der dritte Sieg im dritten Saisonspiel nur noch Formsache. Selbst als dann Dennis Klein und Andrey Semenov aus dem hinteren Paarkreuz der Saarbrücker beide ihr erstes Einzel verloren, lag der 1. FC Saarbrücken II mit 4:2 noch komfortabel in Führung.

Doch dann kam der Schock: Polansky, der bis alle seine fünf Saisonspiele gewonnen hatte, verlor sein zweites Einzel gegen Chen in fünf Sätzen. Kozul gewann zwar nach 1:2-Satzrückstand gegen Lian Qiu mit 3:2 und brachte den FCS mit 5:3 in Führung. Doch Semenov verlor sein zweites Einzel gegen Konstantinos Angelakis mit 0:3.

Das letzte Spiel zwischen Klein und Hibiki Tazoe musste für den FCS II über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Klein lag mit 0:2 nach Sätzen zurück, kämpfte sich auf 2:2 heran – doch im entscheidenden fünften Durchgang behielt Tazoe mit 11:7 die Oberhand.

Durch den Punktverlust hat der 1. FC Saarbrücken II die Tabellenführung an den TTC Passau abgeben müssen. Die Saarbrücker sind nun Zweiter und empfangen am kommenden Sonntag um 11 Uhr das neue Schlusslicht 1. FC Köln in der Hermann-Neuberger-Sportschule.