Jazz goes Country: „Das Quadrat Artett“ spielt Jazz im „Elch“

Jazz goes Country : „Das Quadrat Artett“ spielt Jazz im „Elch“

János Adrat aus Riegelsberg studierte in Hamburg und Dresden und gibt jetzt ein Konzert in der Heimat.

János Adrat ist Musiker aus Leidenschaft. Im Vorfeld des Konzerts seiner Jazzformation „Das Quadrat Artett“ sitzt der junge Mann in einem Saarbrücker Café und erzählt. „Meine Eltern sind musikliebend, mein Vater spielt mehrere Instrumente.“ So wurde er schon in der Kindheit geprägt, erlernte schon früh das Spielen der Blockflöte. „Mit elf Jahren habe ich dann angefangen, Trompete zu lernen. Und die hatte mich dann brennend interessiert“, berichtet er.

Nach dem Abitur ging der Riegelsberger nach Hamburg, um Musik zu studieren. Allerdings war sein Fach dort klassische Musik. „Ich habe auch vorher eigentlich immer klassische Musik gespielt, aber irgendwie war das nicht ganz das, was ich machen wollte“, erläutert János Adrat. Und so ging er 2013 nach Dresden, um dort an der Musikhochschule Jazz, Rock und Popmusik zu studieren.

„Und das war dann absolut eher mein Bereich“, erzählt er lachend. Denn er wollte nicht in einem Orchester spielen, sondern lieber improvisieren. Vor drei Monaten hat er sein Studium erfolgreich beendet. Und nun probiert er aus, wie es ist, als Musiker zu leben. „Ich werde weiter üben, will spielen und komponieren. Und ich organisiere viel“, erzählt János Adrat von seinem Tagesablauf. Derzeit lebt er noch in Dresden, denn dort hat er, der noch in anderen Bands mitspielt, sein Herzensprojekt.

„Das Quadrat Artett“ ist eine Jazzformation. Sie besteht aus dem Schlagzeuger Felix Demeyere, dem Bassisten Karl Kindermann, dem Sänger und Gitarristen Florian Naegeli und eben ihm, János Adrat samt seiner Trompete.

Die Musiker stammen aus unterschiedlichen Regionen in Deutschland, studieren noch in Dresden. Die heutige Besetzung ist seit fast anderthalb Jahren zusammen.

„Wir spielen Jazz, aber Jazz im weitesten Sinne, auch ein bisschen Funk“, erklärt Adrat und betont, dass es sich fast ausschließlich um Eigenkompositionen handelt: „Das ist das Besondere an unserer Band.“

János Adrat schreibt die Stücke, ist der Organisator und der Kopf der Gruppe. Und er freut sich sehr auf das Konzert, das die Gruppe am Montag, 15. Januar, in der Riegelsberger Musikkneipe „Elch“ geben wird. Für ihn wird es ein Heimspiel, für seine Bandkollegen ist es etwas Neues. „Denn wir spielen zum ersten Mal im Saarland, und die anderen Musiker waren noch nie hier.“

„Das Quadrat Artett“ mit János Adrat spielt am Montag, 15. Januar, ab 20 Uhr im Gasthaus Elch, Saarbrücker Straße 121, 66292 Riegelsberg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung