| 20:48 Uhr

Leichtathletik
Das LAZ Saar 05 ist der zweitbeste Saar-Verein

Saarbrücken. Leichtathleten aus dem Regionalverband waren bei den Saarlandmeisterschaften sehr erfolgreich. Alleine die Saarbrücker Vereine brachten 30 Titel aus St. Wendel mit nach Hause. Das LAZ Saar 05 war mit 23 Siegen der zweiterfolgreichste Verein der Titelkämpfe hinter dem LC Rehlingen mit 24. LAZ-Athleten dominierten vor allem in den Sprintwettbewerben. Von Manuel Keil

In der U 20 sicherte sich Nico Eiden das Triple über 100, 200 und 400 Meter. Mit Julien Laporte, Lennart Lau und Lysander Lehrer siegte der 19-Jährige auch in der 4 x 100-Meter-Staffel. Paula Preuße, Teresa Bubel, Anna Rausch und Lisa Schuler schafften mit der 4 x 100-Meter-Staffel mit 48,30 Sekunden die Qualifikation für die deutsche Jugend-Meisterschaft in Rostock. Preuße (U 18) und Rausch (U 20) sicherten sich zuvor die Einzeltitel über 100 und 200 Meter.


Über 100 Meter Hürden holte sich Louisa Flachsland vom SC Friedrichsthal mit Bestzeit von 15,21 Sekunden den U 18-Titel vor der ebenfalls mit 16,07 Sekunden Bestzeit laufenden Joelle Schmitt vom LA-Team Saar. „Die Beine waren nach den 400 Metern ganz schön schwer“, sagte Flachsland. Samstags war sie auch dort die Schnellste. Clubkollege Tobias Hau siegte in der U 18 über 200 Meter in persönlicher Bestzeit (23,00 Sekunden) und qualifizierte sich für die deutsche Meisterschaft.

Luise Detzler vom LA-Team Saar musste sich trotz Bestzeit über 800 Meter (2:16,51 Minuten) knapp Katrin Marx vom LV Merzig geschlagen geben (2:16,45). Anschließend zeigte sich die Athletin vom TV Püttlingen aber „sehr zufrieden“. Im Dreisprung qualifizierte sich Clubkollegin Sophie Muriel Herget als Saarlandmeisterin mit 10,72 Metern für die süddeutschen Meisterschaften.



Adrian Gütschow vom ATSV Saarbrücken sicherte sich über 1500 Meter mit Bestzeit von 4:22,55 Minuten den U 20-Titel. Für die stärkste Leistung der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal sorgte Guy Wolf. Als U 18-Sieger über 110 Meter Hürden kam er in 16,30 Sekunden nah an seine Bestleistung heran.