1. Saarland
  2. Saarbrücken

Das Gesundheitsamt Saarbrücken meldet die aktuellen Corona-Zahlen

Corona im Regionalverband : 66 Neuinfektionen, ein Todesfall

Im Vergleich zur Vorwoche ist die 7-Tage-Inzidenz deutlich gefallen.

Am Freitag, 15. Januar, meldete das Gesundheitsamt des Regionalverbands 66 neue Corona-Fälle (Stand: 16 Uhr). Sechs dieser Fälle betreffen Senioreneinrichtungen. Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 143,3. Gemeldet wurde außerdem ein weiterer Todesfall: Eine 81-jährige Patientin, die zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, starb bereits vergangenen Montag. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf insgesamt 316. Das Durchschnittsalter liegt bei 81,5 Jahren.

121 Personen konnten ihre Quarantäne heute geheilt beenden. Damit sind aktuell 650 Personen akut mit dem Corona-Virus infiziert. Am stärksten betroffen ist die Landeshauptstadt mit 319 Fällen. 15 Infizierte leben in Friedrichsthal, acht in Großrosseln, 39 in Heusweiler, acht in Kleinblittersdorf, 30 in Püttlingen, 62 in Quierschie, 30 in Riegelsberg, 43 in Sulzbach und 96 in Völklingen.

Insgesamt liegen im Regionalverband 9 084 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 4 940 auf die Landeshauptstadt und 4 144 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 8 118 Personen.

Das Infotelefon des Gesundheitsamts im Regionalverband ist erreichbar unter Tel. (0681) 506 53 05 montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr. Weitere Informationen unter www.regionalverband.de/corona