1. Saarland
  2. Saarbrücken

Darum gibt es in Püttlingen keinen einzigen Blitzer mehr

Die Stadtverwaltung äußert sich : Darum gibt es in Püttlingen keinen einzigen Blitzer mehr

Die Stadt Püttlingen hat in der vergangenen Woche alle stationären Blitzer entfernt. Der Vertrag mit der Aufstellfirma ist im September ausgelaufen und wird nicht verlängert – warum?

Man hat sich gerne über sie geärgert, nun wundert man sich vielleicht eher: Sechs feste Blitzersäulen gab es bisher in Püttlingen – doch seit letzter Woche sind sie alle verschwunden. Sie sollten Raser zum Bremsen animieren und das Unfallrisiko etwa an den Ortseingängen oder am Krankenhaus verringern. Doch das scheint jetzt nicht mehr nötig zu sein – oder doch?

Auf Anfrage der SZ teilt die Püttlinger Stadtverwaltung mit, dass der Vertrag zwischen der Stadt und der Aufstellfirma zum 30. September ausgelaufen sei. Verlängert wird der Vertrag nicht. Waren die Blitzer also überflüssig? Laut Stadtverwaltung war das Ziel, „das Geschwindigkeitsniveau zu senken und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen.“ Man gehe davon aus, dass dieses Ziel erreicht sei. In den kritischen Bereichen seien Verstöße „verschwindend gering“ geworden. Schon vor Ablauf des Vertrags wurden die Messungen an manchen Stellen über mehrere Wochen pausiert – und auch in diesen Phasen ist laut Stadtverwaltung kaum noch Raserei bemerkbar. Eine weitere Verbesserung sei nun nicht mehr zu erwarten. Ein neuer Vertrag würde also nur höhere Kosten und keinen Nutzen mehr bringen.

Doch das heißt natürlich nicht, dass man in Püttlingen nun ungestraft nach Herzenslust durch die Straßen rasen kann. „Mit dem Rückbau wird nicht die Straßenverkehrsordnung außer Kraft gesetzt“, teilt die Stadt mit. Und es werden auch weiterhin Geschwindigkeitskontrollen in Püttlingen durchgeführt – nur eben nicht mehr mit fest installierten Blitzern. Von der Stadtverwaltung heißt es dazu: „Die Ortspolizeibehörde der Stadt Püttlingen wird künftig verstärkt auf den Einsatz von Geschwindigkeitsdisplays setzen, weil wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht haben.“