1. Saarland
  2. Saarbrücken

Hereinspaziert, hier gibt es viel zu entdecken und mit heim zu schleppen: Da kommt der Gourmet auf seine Kosten

Hereinspaziert, hier gibt es viel zu entdecken und mit heim zu schleppen : Da kommt der Gourmet auf seine Kosten

Der Salz- und Kräutermarkt findet am Sonntag zum fünften Mal statt. 40 Händler wollen ihre Ware präsentieren.

Es liegt ein besonderer Duft in der Luft. Und zwar der von Kräutern. Hinzu gesellt sich Natriumchlorid. Schon sind wir bei einem Ereignis, das sich außerordentlich großer Beliebtheit erfreut: beim Salz- und Kräutermarkt in Sulzbach. An diesem Sonntag, 13. Mai, geht er am Salzbrunnen-Ensemble zum fünften Mal in Folge über die Bühne – von 11 bis 18 Uhr. „Das durchweg ansprechende Frühjahrsformat mit dem vorsommerlichen Flair gelingt deswegen so gut, weil über 40 Händler ihre überwiegend selbst produzierten Waren in historischer Kulisse anbieten“, schreibt die Stadt-Pressestelle. Und: „Den Händlern macht es Freude, die Besucher zu beraten, Verkostungen anzubieten oder einfach gute Tipps zu geben.“

Es werden Salz-Produkte, Kräuter und Gewürze aus aller Welt angeboten. Hinzu kommen diverse Öl-, Essig- und Senf-Sorten, Liköre, Edelbrände, Konfitüren, Fruchtaufstriche, Pesto, Honig, Ziegenkäse, Weichkäse, besondere Backwaren, Kaffee-Spezialitäten, Schinken und Salami, verschiedene Weine und anderes mehr. Im Bereich Garten schließen sich wohlriechende Kräuterpflanzen und Setzlinge, Pflanzen-Arrangements, Gartendekorationen, Wohlfühl-Produkte, heimische Stauden und Gehölze an. Handgemachte Seifen und Keramik sowie Bücher über Salz und Kulinarik vervollständigen das Angebot.

Erneut gibt es das liebevoll eingerichtete Lavendel-Café. Da verwandelt sich das Innere des Salzbrunnenhauses nahezu in eine idyllische Gartenlaube mit Kaffee und Kuchen. Hierzu laden die Naturfreunde und die Awo ein. Kräuterfee Petra Sämann wiederum lädt die Gäste am Sonntag um 13 und 15 Uhr zu „Wildkräuterspaziergängen“ mit vielen Tipps und interessanten Informationen ein.

Das Gradierwerk befindet sich unmittelbar am Markt. An diesem Tag wird der Salzknecht natürlich auch aktiv sein und den Besuchern viel Interessantes über Sulzbach und die Salzgewinnung berichten. Die Schürfstelle ist während des Marktes für kleine Edelstein-Sucher geöffnet. Passend dazu bietet Lederer Norbert Margardt seine Unterstützung bei der Herstellung kleiner Beutel an, mit deren Hilfe die Fundstücke schön ummantelt nach Hause gebracht werden können. Die Künstlerinteressengemeinschaft Malgruppe Sulzbach (KIS) bereichert den Markt ebenfalls. So kann man dem kreativen Team beim Malen an der Staffelei über die Schulter schauen. Die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Michael Adam ist um 11 Uhr. Weiter geht’s ab 13 Uhr mit Live-Musik. In diesem Jahr sind auf vielfachen Wunsch wieder Alex Breidt und LiveGetsFamous dabei.

Mehr Infos findet man im Internet.

www.historische-salzhäuser.de