1. Saarland
  2. Saarbrücken

Coronavirus: Sieben weitere Corona-Tote im Regionalverband Saarbrücken

324 Personen geheilt : Sieben weitere Corona-Tote im Regionalverband Saarbrücken

Die offizielle Zahl der Infizierten stieg über das Osterwochenende nur sehr leicht an. 37 Personen sind im Regionalverband jetzt insgesamt im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben, 57 saarlandweit.

937 Corona-Fälle meldet der Regionalverband am Ostermontag, nur sieben mehr als am Ostersonntag. Aufgrund der Feiertage war allerdings mit geringeren Zahlen zu rechnen. 528 der Fälle entfallen auf die Landeshauptstadt, der Rest auf das Umland.

Im Laufe des Osterwochenendes konnten insgesamt 41 Menschen ihre Quarantäne beenden. Mit ihnen gibt es in Saarbrücken jetzt 324 Menschen, die als geheilt gelten.

Das Gesundheitsamt meldet am Abend leider auch sieben weitere Tote, die im Laufe der letzten drei Tage verstarben. 37 Todesfälle gibt es damit im Regionalverband Saarbrücken insgesamt. Am Samstag starb eine 83-jährige Corona-Patientin, am Ostersonntag ein 78-Jähriger und ein 58-Jähriger. Drei männliche Patienten im Alter von 52, 82 und 67 sowie eine Patientin im Alter von 84 wurden am Montag als verstorben gemeldet.

Im gesamten Saarland gibt es mittlerweile 57 Corona-Tote und 2145 Infektionen. 665 Personen gelten wieder als geheilt. Aktuell müssen 204 Menschen stationär behandelt werden, 59 davon intensivmedizinisch.