1. Saarland
  2. Saarbrücken

Corona in Kitas und Schulen im Regionalverband Saarbrücken

Corona in Bildungseinrichtungen : 1800 Quarantäne-Fälle an Schulen und Kitas im Regionalverband Saarbrücken

Etwa 45 Einrichtungen sind aktuell im Regionalverband betroffen.

Wie das Gesundheitsamt am Freitag in seiner wöchentlichen Übersicht über die Coronafälle an Bildungseinrichtungen mitteilte, sind momentan etwa 45 Einrichtungen betroffen, von denen insgesamt 1800 Personen in Quarantäne sind.

Kitas: Nachdem in den vergangenen Tagen weitere positive Corona-Fälle gemeldet wurden, sind im Regionalverband derzeit auch zehn Kitas betroffen. Insgesamt befinden sich rund 350 Kinder und etwa 90 Erzieherinnen und Erzieher in Quarantäne. In Saarbrücken sind dies die Kitas Bischmisheim, Christianenanstalt, Schenkelberg, Winterberg, St. Nikolaus, Jägersfreude und die Kita des Studentenwerks. Außerdem sind in Sulzbach die Kita Elisabeth und die städtische Kita betroffen, sowie in Riegelsberg die Kita Buchschachen.

 

Grundschulen: Aktuell, so die Pressemitteilung des Gesundheitsamtes, sind an zwölf Grundschulstandorten im Regionalverband Coronafälle gemeldet. Diese betreffen in Saarbrücken die Grundschulen Dellengarten, Weyersberg, Altenkessel, Wallenbaum und die Grundschule am Ordensgut, zudem in Völklingen die Grundschule Bergstraße und deren Dependance auf der Röchlinghöhe, zudem die Grundschulen Moselstraße, Haydnstraße und Ludweiler, sowie die Dependance der Regenbogenschule in Geißlautern. Betroffen ist auch die Lindenschule in Riegelsberg. Insgesamt befinden sich an Grundschulen etwa 380 Kinder und knapp 45 Lehrer in Quarantäne.

 

Gemeinschaftsschulen: An sieben Gemeinschaftsschulen in Trägerschaft des Regionalverbandes befinden sich insgesamt rund 210 Schülerinnen und Schüler sowie 20 Lehrkräfte in Quarantäne. In Saarbrücken handelt sich um die Gemeinschaftsschulen Rastbachtal, Dudweiler, Klarenthal und Bellevue. Außerdem sind die Schule Peter Wust in Püttlingen sowie die Völklinger Schule am Sonnenhügel und die Schule in Ludweiler betroffen.

Gymnasien: Auch an mindestens neun Gymnasien im Regionalverband sind Coronafälle aufgetreten. Aufgrund der Anordnung des Gesundheitsamts befinden sich derzeit rund 380 Schülerinnen und Schüler sowie knapp 45 Lehrkräfte in Quarantäne. Die betroffenen Schulen in Saarbrücken sind: Ludwigsgymnasium, Willi-Graf-Gymnasium, Günther-Wöhe-Oberstufengymnasium, Wirtschaftswissewnschaftliches Gymnasium, DFG und Otto-Hahn-Gymnasium. In Völklingen sind Albert-Einstein-, Marie-Luise-Kaschnitz- und Warndtgymnasium betroffen.

 

Berufsbildungsschulen: Auch an mehreren Berufsbildungsschulen im Regionalverband sind Coronafälle aufgetreten. Insgesamt sind derzeit rund 240 Schülerinnen und Schüler sowie rund 40 Lehrkräfte von sechs Berufsbildungszentren in Quarantäne. Betroffen sind in Saarbrücken das KBBZ Halberg, das TGBBZ, das SBBZ sowie die Friedrich-List-Schule und die Günther-Wöhe-Schulen. Außerdem ist das Berufsbildungszentrum in Völklingen betroffen. Weitere Fälle gab es zudem an der FH Göttelborn sowie an der Verwaltungsschule des Saarlands in Burbach und an einer Gesundheitspflegeschule.