Kultur in Saarbrücken Fünf Frischlinge und ein alter Hase — Comedy-Frischlinge im Theater im Viertel

Saarbrücken · Lokal, multiregional, abwechslungsreich und politisch. Fünf Comedy-Neulinge überzeugen mit unterhaltsamen Auftritten.

 Martin Schirmer begeisterte das TIV-Publikum mit seinen Erlebnissen mit der Deutschen Bahn.

Martin Schirmer begeisterte das TIV-Publikum mit seinen Erlebnissen mit der Deutschen Bahn.

Foto: David Lemm

Das Saarbrücker Theater im Viertel (TIV) platzt aus allen Nähten, als Jürgen Albers sich die Gitarre umschnallt und zum Soundcheck die Akkorde von „My Generation“ anstimmt. Ein Raunen geht durchs Publikum. „Ich hatte eben das ernsthafte Bedürfnis My Generation zu spielen, weil ich einige Leute aus meiner Generation sehe“, erklärt Albers und fährt fort: „Ich hatte den schlimmen Verdacht, dass der erste Witz des Abends ich bin.“ Albers habe im Vorfeld Sorge gehabt, ob er aufgrund seines Alters und seiner „untypischen“ politisch-kabarettistischen Beträge ins Programm der fünf Comedy-Frischlinge passe. „Doch so können wir eine unglaubliche Bandbreite Ihnen/Euch heute zeigen, also jede Menge verschiedene Themen, verschiedene Formen und verschiedene Altersgruppen, wobei ich der Älteste bin“, frotzelt er. Gelächter. Und es folgt in Mundart gesungen der Hippie-Klassiker „Me and Bobby McGee“ mit der bekannten Zeile „Freedom’s just another word for nothing left to lose“.