Jede Menge Rettungskräfte rückten aus : Chloralarm im Dudweiler Freibad

Jede Menge Rettungskräfte rückten aus : Chloralarm im Dudweiler Freibad

Wenn Chlorgas austritt, ist schnelle Hilfe gefragt. So ein Alarm hat in der Nacht auf  Mittwoch, 1. August,  die Saarbrücker Feuerwehr erreicht.

  Wie der Einsatzleiter Benedikt Oster mitteilt, ging der Notruf um 1.15 Uhr bei der Leitstelle  am Hessenweg ein. 35 Wehrleute rückten  in acht Feuerwehrautos zur vermeintlichen Unglücksstelle aus.

Die Dudweiler Feuerwehr richtete sogar einen Platz ein, an dem die Einsatzkräfte anschließend von giftigen Stoffen gereinigt werden sollten. Schutzanzüge und Messgeräte gehörten ebenso zur Ausrüstung. Dann stellte sich heraus: Es war falscher Alarm.

Ein technischer Defekt hatte für den Großeinsatz gesorgt, an dem sich auch die Rettungswache des Roten Kreuzes und die Sulzbacher Polizei beteiligten. Dennoch waren die Helfer zwei Stunden mit der Angelegenheit beschäftigt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung