CDU und SPD in Regionalversammlung kooperieren

Regionalverband : CDU und SPD setzen Zusammenarbeit fort

Die Vorsitzenden der beiden Fraktionen in der Regionalversammlung stellten ihre Prioritätenliste vor

Die Fraktionen der SPD und CDU in der Regionalversammlung Saarbrücken werden

ihre Zusammenarbeit fortsetzen. Das kündigten die beiden Fraktionschefs Volker Schmidt, SPD, und Norbert Moy, CDU, gestern an.

Diesem Beschluss vorausgegangen seien „intensive Beratungen mit allen demokratischen Parteien“. Schmidt erklärt: „Im Fokus unserer Politik werden der weitere Ausbau der Krippen- und Kita-Plätze sowie die vollständige Entlastung der Eltern von Kita-Beiträgen stehen.“ Außerdem wollen beide Parteien ihre „im letzten Jahr initiierte Wohnraumakquise“ fortsetzen, einen Klimaschutzmanager oder eine Klimaschutzmanagerin für den Regionalverband einstellen und mehr Geld fürs Energiesparen an Schulen und Verwaltungsgebäuden ausgeben. Zum Thema Klimaschutz solle auch die Bevölkerung beraten werden, um vor das Thema fester im Bewusstsein der Bürger zu verankern.

Moy verspricht: „Die gute Gemeinwesenarbeit verstetigen wir auch bezüglich der Senioren. Darüber hinaus ist es uns wichtig, die Beratungsstrukturen der Pflegestützpunkte im Regionalverband zu verstärken und den pflegebedürftigen Menschen sowie den Angehörigen in der Pflege zu Hause dadurch schnelle und lokale Netzwerke zur Unterstützung zu schaffen.“ Darüber hinaus solle auch die Schuldner- und Insolvenzberatung unterstützt werden, um den Bürgern zu helfen, wenn sie von Schicksalsschlägen getroffen werden.