1. Saarland
  2. Saarbrücken

CDU-Ortsverband Klarenthal-Krughütte gegen neuen Anlauf für Windpark

Windkraftnutzung : CDU ist gegen neuen Anlauf für Windpark

Ortsverband Klarenthal-Krughütte geht davon aus, dass die Firma DunoAir ihr Vorhaben noch einmal in Angriff nimmt.

Die Firma DunoAir erwägt offenbar wieder einen Windpark im Krughütter Wald. Das sagt der Vorsitzende der CDU Klarenthal-Krughütte, Jürgen Hettrich. Ihm zufolge wurden Mandatsträger des Ortsverbandes bereits mehrfach darauf hingewiesen, DunoAir wolle das zunächst zurückgezogene Windparkprojekt erneut angehen. „Nach unseren Informationen will sich das Unternehmen auf zwei Windräder bei annähernd gleicher Gesamtleistung beschränken.“ Nahe des Krughütter Friedhofes solle statt der beiden im Jahr 2016 geplanten Windräder nun ein Rad entstehen. Ein weiteres sei weiter nahe der französischen Grenze geplant. Obwohl bisher noch kein Antrag beim Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz (LUA) eingegangen sei, nehme die CDU die Hinweise sehr ernst. Sie hatte 2016 den Windpark wegen seiner Nachteile für die Umwelt abgelehnt. Daran habe sich nichts geändert, sagt Hettrich. Die CDU fordere eine weitere Bürgerversammlung, um das Informationsbedürfnis der Klarenthaler und Krughütter zu stillen. Vor rund vier Jahren wollte DunoAir drei Windräder bauen, die je 207 Meter hoch gewesen wären. Bei einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von 5,8 Metern pro Sekunde sollten sie jährlich 20,9 Millionen Kilowattstunden erzeugen können. Zum Vergleich: Damit ließen sich auf Elektroherden 20 Millionen Mittagessen für vier Personen kochen (Quelle: Verivox). Die CDU sagt jedoch, dass die DunoAir etliche Umstände nicht berücksichtigt oder zu großzügig ausgelegt habe.

Das Vorhaben erhielt weder vom Saarbrücker Stadtrat noch vom Bezirksrat West das notwendige Einvernehmen. DunoAir zog damals den Antrag zurück.