| 20:55 Uhr

Verdienstkreuz
Bundesverdienstkreuz fürs Ehrenamt

Staatssekretär Christian Seel (l.) ehrte Hans-Ludwig Bernardi.
Staatssekretär Christian Seel (l.) ehrte Hans-Ludwig Bernardi. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Die Saarbrücker Hans-Ludwig Bernardi und Karl-Heinz Groß haben die höchste Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement erhalten. Von Becker & Bredel

Hans-Ludwig Bernardi und Karl-Heinz Groß aus Saarbrücken erhielten am Donnerstag im Festsaal des Rathauses jeweils das Bundesverdienstkreuz. Innenstaatssekretär Christian Seel überreichte die Orden. „Die Verleihung des Verdienstordens macht deutlich, wie sehr unser Land die Leistungen seiner Bürgerinnen und Bürger schätzt, die sich für das Gemeinschaftsleben positiv eingebracht haben, und sie ist ein ebenso schöner wie wirksamer Weg, den Blick auf Verdienste zu lenken, die für unser Gemeinwesen von großer Bedeutung sind“, erklärte der Staatssekretär bei der Verleihung, an der auch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz teilnahm.


In den Ansprachen der verschiedenen Redner wurden die Verdienste aufgezeigt: Hans-Ludwig Bernardi engagiert sich seit Jahren für die saarländische Bauwirtschaft. Als langjähriger Geschäftsführer der Bernardi Bauunternehmung zeichnete er sich durch sein ehrenamtliches Engagement aus. So konnte er sich in seiner Funktion als Präsident des Arbeitgeberverbandes (AGV) Bau Saar von 1997 bis 2016 und als Vizepräsident der Saarländischen Unternehmensverbände für die Bauwirtschaft einsetzen.

Als Initiator der Ausbildungskampagne „Azubi am Bau“ und den begleiteten Infotagen auf der Lehrbaustelle setzte er sich für die Gewinnung des Berufsnachwuchses in der Bauwirtschaft ein. Darüber hinaus ist Bernardi auch ehrenamtlich tätig. Er ist Mitglied in verschiedenen Gremien des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Mitglied im CDU-Wirtschaftsrat, ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht, Mitglied im Förderkreis „Stadtmitte am Fluss“ und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer des Saarlandes.



Karl-Heinz Groß wurde wegen seines ehrenamtlichen Engagements im Saarländischen Pferdesportverband, in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sowie im Kuratorium der Freunde der Saar-Uni ausgezeichnet. Er ist seit vielen Jahrzehnten im saarländischen und auch überregionalen Reitsport engagiert. Von 1994 bis 2015 war er Präsident und konnte sich so für die Belange des Verbandes und der Mitglieder einsetzten. 2015 wurde er Ehrenpräsident. Seit 2001 hat er das Amt des Finanzkurators inne und ist Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, 2010 übernahm er die Funktion des Schatzmeisters des Deutschen Olympia-Komitees für Reiterei.

Sein Engagement wurde bereits im Jahr 2011 mit dem Deutschen Reiterkreuz der FN in Gold und 2014 mit der Sportplakette des Saarlandes ausgezeichnet. Weitere Meilensteine sind unter anderem sein Amt im Präsidium des Landessportverbandes und in der Sportplanungskommission. Er war viele Jahre Schatzmeister des Golf-Clubs Saarbrücken und im Vorstand der Stiftung deutscher Spitzenpferdesport. Zudem ist er Mitglied im Stiftungsrat der Sportstiftung Saar.

Karl-Heinz Groß mit Verdienstkreuz.
Karl-Heinz Groß mit Verdienstkreuz. FOTO: BeckerBredel