1. Saarland
  2. Saarbrücken

Bundespolizei fasst Feuermelder-Täter im Hauptbahnhof Saarbrücken

Wieder Feuermelder eingeschlagen : 56-Jähriger sorgt erneut für Großeinsatz im Bahnhof

Ein 56-Jähriger hat erneut für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei im Saarbrücker Hauptbahnhof gesorgt. Wie die Bundespolizei erklärt, schlug der Mann am Dienstagabend in der Bahnhofshalle einen Feuermelder ein.

Der Täter konnte aufgrund der schnellen Reaktion eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn und von Bundespolizisten noch vor Ort gestellt werden. Anhand von Glas- und Splitteranhaftungen war erkennbar, dass er den Feuermelder eingeschlagen hat, teilt die Bundespolizei mit.

Aufgrund von Videoaufnahmen, die die Bundespolizei ausgewertet hat, konnte nach deren Angaben ermittelt werden, dass der 56-Jährige zum dritten Mal einen Feuermelder im Bahnhof ohne Grund eingeschlagen und damit für einen Rettungseinsatz gesorgt hat. Auch diverse Graffiti-Taten werden dem Mann zugeordnet. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigungen.