1. Saarland
  2. Saarbrücken

Bürgerforum in Saarbrücken für Idee einer Seilbahn

Kostenpflichtiger Inhalt: Öffentlicher Nahverkehr : Bürgerforum setzt sich für Seilbahn in Saarbrücken ein

Das Saarbrücker Bürgerforum freut sich, dass wieder über eine Seilbahn für die Landeshaupstadt gesprochen wird.

Dass  der ehemalige Oberbürermeister Hajo Hoffmann angesichts von Überlegungen in anderen Städten seine gut 20 Jahre alte Idee neu ins Gespräch gebracht hat (die SZ berichtete) werde vom Bürgerforum „begrüßt“, sagt dessen Vorsitzende, Ulrike Donié. Der Plan, den Hajo Hoffmann, inzwischen 74 Jahre alt, als Rathaus-Chef mit Experten erarbeitet hat, sah vor, eine Seilbahn als ernstzunehmendes Verkehrsmittel zu etablieren. Die erste Linie einer Saarbrücker Seilbahn war geplant für die Strecke Hauptbahnhof (Schnittstelle zur Saarbahn) – Jugendherberge Meerwiesertal – Universitäts-Campus. Eine weitere Strecke sollte vom Landwehrplatz (Schnittstelle zur Saarbahn) zum Klinikum Winterberg führen. „Eine Weiterführung von dort über ZF zur Spicherer Höhe war spekulativ mit dem Bürgermeister von Spicheren diskutiert“, sagte Hoffmann.

Ulrike Donié, Vorsitzende des Saarbrücker Bürgerforums Archivfoto: Becker&Bredel. Foto: BeckerBredel

Das Bürgerforum habe sich bereits sehr früh mit dem Thema beschäftigt, erinnert sich Donié. So hat Dietmar Kolling vom Bürgerforum  bereits 1986 in der Broschüre „Autogerechte Stadt = Stadt kaputt“ unter anderem auf eine Seilbahnlösung  hingewiesen, „die das Verkehrschaos zur Uni lösen könnte“, sagt Donié. „Wege zu einer bewohnbaren Innenstadt“ ist eines der Hauptthemen, zu denen sich das Bürgerforum immer wieder in die Stadtentwicklungspolitik einmischt.

„Auch später haben wir immer wieder bei öffentlichen Verkehrsentwicklungplanungen eine Seilbahn zur Uni ins Gespräch gebracht, was aber nur als exotischer Vorschlag gewertet wurde“, erinnert sich Donié. „Heute ist die technische Entwicklung natürlich viel weiter“, sagt sie. Vielleicht sei aber „jetzt die Zeit gekommen, dass ernsthaft geprüft wird, welche Entlastung der innerstädtische Verkehr durch eine Seilbahn erfahren könnte“.

Das Bürgerforum sei jedenfalls  „dankbar, dass eine neue Diskussion von Hajo Hoffmann angeregt wurde, und wir hoffen, dass diese Idee weiterverfolgt wird“. Diese Hoffnung bekomme Nahrung, „weil der neue Oberbürgermeister betont hat, dass er sich die Meinungen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürgern anhört und ernst nimmt“. Ulrike Donié: „Darin sehen wir eine neue Chance für kreative Lösungen.“