1. Saarland
  2. Saarbrücken

Brand in Lagerhalle in Saarbrücken - Gebäude einsturzgefährdet

Löscharbeiten bis in die frühen Morgenstunden : Lagerhalle in Saarbrücken geht in Flammen auf

Die Halle war stark einsturzgefährdet. In dem Gebäude lagerten Altreifen und Unrat.

In der Nacht zum Dienstag beschäftigte der Brand einer leerstehenden Lagerhalle die Einsatzkräfte der Saarbrücker Feuerwehr mehrere Stunden lang. Gegen 0:30 Uhr wurde der Haupteinsatzzentrale der Berufsfeuerwehr über Notruf von Anwohnern ein Brand in der Quellenstraße im Stadtteil St. Johann gemeldet. Am Fuße des Eschbergs, wo seit Jahren ein verlassenes Firmengelände zu finden ist, hatten sich die Flammen bereits längere Zeit ungehindert ausgebreitet. Rauch stieg in den Nachthimmel, die Anwohner rochen, sahen und hörten den Brand. Umgehend wurden ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie der Löschbezirk St. Johann der Freiwilligen Feuerwehr zur Örtlichkeit alarmiert.

Altreifen und Unrat in Halle

„Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf eine etwas abseits gelegene ehemalige Werkhalle, welche zur Hälfte in Brand stand. In der Halle lagerte Unrat sowie Altreifen. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Objekt“, sagte Feuerwehr-Einsatzleiter Oliver Zemborski nach dem Einsatz. Trotzdem war auch der Rettungsdienst in die Quellenstraße geschickt worden. In dem alten Lagergebäude, das einst einem Handwerksbetrieb als Garage und Abstellfläche diente, stieß die Feuerwehr auf gelagerte Reifen, die vom Feuer noch nicht erfasst wurden. „Wir haben dann umgehend Schaumlöschmittel eingesetzt und so verhindert, dass die Reifen zu brennen beginnen“, erklärte Zemborski. Die Berufsfeuerwehr konnte mit einer Drehleiter rückwärts an die Lagerhalle heranfahren und vom Dach aus, gleichzeitig aber auch mit Löschtrupps unter schwerem Atemschutz von innen den Brand bekämpfen. Das Feuer hatte die Wehr schnell unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten zogen sich bis tief in die Nacht hin.

Halle war einsturzgefährdet

 In Saarbrücken stand in den Nacht eine Lagerhalle in Flammen.
In Saarbrücken stand in den Nacht eine Lagerhalle in Flammen. Foto: BeckerBredel

Ein Problem: die Halle war durch den Brand akut einsturzgefährdet, die Feuerwehrleute mussten sich zurückziehen. Bis 03:30 Uhr dauerte der Einsatz. Eine Brandwache achtete darauf, dass sich die Halle nicht nochmals entzündet. Da die Berufsfeuerwehr längere Zeit gebunden war, wurden die Löschbezirke Maltstatt-Burbach, Alt-Saarbrücken, St. Arnual und Dudweiler wurden für etwaige Paralleleinsätze in Bereitschaft versetzt. Über die Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse, die Polizei wird die Brandermittler am Dienstag an der Halle arbeiten lassen. Auch der Schaden ist noch nicht beziffert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brand in Lagerhalle in Saarbrücken

(dpa)