| 20:34 Uhr

Benefizaktion
Auf dem Winterberg Blut spenden und doppelt helfen

Saarbrücken. Das Aktionsbündnis „Bunt statt braun“ hat am Freitag die Aktion „Einmal spenden – doppelt Gutes tun“ gestartet. Bündnis-Sprecher Philipp Weis ging mit gutem Beispiel voran, spendete als Erster und erklärte die Aktion folgendermaßen: Einerseits gehe seine Spende an Menschen, für die das Blut lebenswichtig sei. red

Gleichzeitig leite er die 25 Euro, die er als Aufwandsentschädigung für die Spende  bei der Blutspenderzentrale auf dem Winterberg bekommt, an den Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz und Ruanda weiter.


In Ruanda werde das Geld zur Renovierung der Schule Groupe Scolaire Kabirizi benutzt. Die Schule befinde sich derzeit in einem desolaten Zustand und die hygienische Situation ist katastrophal. Für 782 Schüler stünden lediglich zehn Latrinen zur Verfügung. Des Weiteren sei kein fließendes Wasser vorhanden. Diese Situation müsse dringend geändert werden.

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz habe als eine der wenigen Landesregierungen eine Kooperation mit einem Land der Dritten Welt. Diese Kooperation solle bewusst mit dieser Aktion  unterstützt werden. Die Aktion solle symbolisch Europa und Afrika verbinden.



Vielen Menschen, so erläuterte Weis außerdem, sei nicht bewusst, wie dringend Blutspenden benötigt würden. Regelmäßig komme es im Saarland zu Engpässen. Mit nur einer Blutspende könne bis zu drei Menschen geholfen werden.