| 20:31 Uhr

Ausstellung "Stille" in der Schinkelkirche
Bilder zur „Stille“ in der Schinkelkirche

Bischmisheim. An diesem Wochenende gibt es einen Platz für Stille mitten im quirligen Vorweihnachtstreiben rund um die Bischmisheimer Schinkelkirche. Während an den Ständen des stimmungsvollen kleinen Weihnachtsmarktes Musik spielt, lädt eine Ausstellung im Inneren der klassizistischen Kirche zur Kontemplation ein. Elf Mitglieder der Künstlergruppe Schinkelkirche Bischmisheim haben in 45 Werken – Gemälden, Fotografien, Gedichten und einer Installation – Momente der Stille festgehalten. Es sind Werke, die selbst Ruhe ausstrahlen und zur Ruhe kommen lassen.

Jedes einzelne der Gemälde und Fotos hat seine eigene Atmosphäre. Viele verströmen eine meditative Aura, etwa die großformatigen (Farb-) Landschaften von Dorle Frank oder die markanten Werke von Traudel Hofmann. Engelbert Stein hat in einem Triptychon die Einsamkeit des Waldes festgehalten, andere die Stille eines Wintertages oder einer Vollmondnacht.



Kirchen und Tempel sind überall auf der Welt Orte, in denen Stille erlebt werden kann. In der Ausstellung steht dafür stellvertretend die Sagrada Familia, Antonio Gaudis berühmte Kirche in Barcelona, die Monika Himber in Blautönen auf die Leinwand gebracht hat. Überhaupt haben die Künstler – Profis und engagierte Amateure – meist mit Schattierungen von blau, grün, weiß und grau gearbeitet, um Stille bildlich festzuhalten. In diesen Farben sind auch die Momente der Ruhe beim Stillen eines Kindes und beim Skifahren in den Bergen gehalten.

Dass es auch eine Stille im Schreck gibt, macht Horst Rauhoff mit seinem riesigen Foto deutlich. Karin Schiesser ergänzt die Gemälde und Fotos mit ihren Gedichten zum Thema. In der Kirche hängen sie am Geländer der Wendeltreppe und laden Besucher zum Lesen und Stillwerden ein. Genau wie die Installation von Petra von Ehren-Hiry, die dafür sorgt, dass im geschützten Raum die Geräusche zurücktreten und die Farben ihre Leuchtkraft entfalten.

Die Ausstellung „Stille“ ist die sechste Ausstellung der Künstlergruppe, die sich 2011 unter dem Dach der Stiftung Schinkelkirche gegründet hat und 2016 mit dem Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirchen im Saarland ausgezeichnet wurde.

Die Ausstellung ist während des Weihnachtsmarktes am Samstag, 9. Dezember, von 16 bis 20 Uhr und am Sonntag, 10. Dezember, von 14 bis 20 Uhr in der Schinkelkirche Bischmisheim zu sehen. Die öffentliche Vernissage findet am Freitag, 8. Dezember um 18 Uhr statt.