Archäologie mal anders Lesung bringt Familien Ötzis Leben näher

Saarbrücken · Die wohl prominenteste Mumie Europas beschäftigt Wissenschaftler und Autoren. Eine Autorin, die über Ötzi einen Bestseller schrieb, kommt nach Saarbrücken.

 Um Ötzi, einen Botschafter aus der Jungsteinzeit, geht es bei einer Lesung mit Autorin Gudrun Sulzenbacher.

Um Ötzi, einen Botschafter aus der Jungsteinzeit, geht es bei einer Lesung mit Autorin Gudrun Sulzenbacher.

Foto: dpa/Ochsenreiter

Ötzi kommt. Natürlich nicht persönlich – aber die Südtiroler Autorin Gudrun Sulzenbacher hat viele Sachbücher über ihn für Erwachsene, Kinder und Jugendliche geschrieben und erzählt am Sonntag, 24. September, ab 15 Uhr im Museum für Vor- und Frühgeschichte, woher Ötzi kam, wie er lebte und wie er starb. Sie zeigt, wie die Mumie gefunden, geborgen und untersucht wurde – und schließlich ins Buch kam. Die Autorin beantwortet Fragen der großen und kleinen Besucher wie etwa, warum Ötzi so hoch ins Gebirge floh, warum er überhaupt ermordet wurde oder wie er so lange unversehrt blieb. Sulzenbacher, 1959 geboren, hat in Verona in Erziehungswissenschaften promoviert und lange unterrichtet. Seit 1998 ist sie freischaffende Autorin und als Referentin für Lesedidaktik mit ihren Publikationen viel unterwegs. Ihr Bestseller „Die Gletschermumie“ ist ein Bestseller.

Die Veranstaltung dauert etwa 60 Minuten und ist für alle Ötzi-Fans ab acht Jahren geeignet. Teilnahmegebühr: 3 Euro plus Eintritt (5 Euro/ermäßigt 3 Euro). Kinder, Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort