Preisträger des BDA-Preises 2017: Besondere Architektur im Saarland

Preisträger des BDA-Preises 2017 : Besondere Architektur im Saarland

Ausstellung zeigt Gewinner des BDA-Preises 2017 in Saarbrücker Bahnhofstraße.

(red) Eine Ausstellung der Preisträger des BDA-Preises 2017 für Architektur und Städtebau im Saarland ist nun unterwegs. Erste Station der Wanderausstellung ist die PSD Bank RheinNeckarSaar in der Saarbrücker Bahnhofstraße 68. Dort wird die Ausstellung sechs Wochen lang zu sehen sein. Seit 1969 zeichnet der Bund Deutscher Architekten (BDA), Landesverband Saarland, mit seinem BDA-Preis bemerkenswerte Werke zeitgenössischer Architektur aus und würdigt damit das erfolgreiche Zusammenwirken von Bauherr und Architekt.

Der Preis sei der traditionsreichste und bedeutendste Architekturpreis im Saarland und wurde in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen. Zu Beginn des Jahres wählte eine Jury aus insgesamt 42 eingereichten Arbeiten vier Preise, vier Auszeichnungen und zwei Anerkennungen aus. Nach der feierlichen Preisverleihung im Mai geht die Ausstellung des BDA-Preises Saar 2017 nun auf die Reise durch das Saarland. Die erste Station, das Gebäude der PSD Bank RheinNeckarSaar ist auch ein Bauwerk, das im Rahmen des Preisverfahrens für seine beispielgebende Architektur ausgezeichnet wurde. Die zehn Preisträgerarbeiten sind im Erdgeschoss-Foyer sowie im ersten Obergeschoss des Bankgebäudes zu sehen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag 9.30 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Während der Ausstellung können Besucher auch den Katalog erwerben.