1. Saarland
  2. Saarbrücken

Bergkapelle Saar und Saarknappenchor treten am 4. Dezember im E-Werk auf

Benefizkonzert : Der Saar-Bergbau hat musikalische Traditionshüter

Bergkapelle Saar und Saarknappenchor präsentieren am Sonntag im E-Werk ihr 31. Benefizkonzert. Sie helfen einem Hospiz.

Nachdem das traditionsreiche Benefizkonzert der Bergkapelle Saar und des Saarknappenchores wegen der Corona-Pandemie zwei Jahre in Folge ausfiel, gibt es jetzt ein Wiedersehen. Und vor allem natürlich ein Wiederhören. In diesem Jahr geht der Erlös an das Hospiz Emmaus in St. Wendel.

Die Klangkörper des Vereins Bergmusik an der Saar präsentieren sich am Sonntag, 4. Dezember, ab 17 Uhr zum 31. Mal mit einem großen gemeinsamen Festkonzert ihrem Publikum. Wegen der Renovierungsarbeiten in der Congresshalle ist das Konzert erstmals im Saarbrücker E-Werk auf den Saarterrassen.

Das Musikprogramm reicht von bergmännischer Liedtradition bis zu zeitgenössischen Komponisten und von der Romantik bis zu US-amerikanischen Krimimelodien.

Das Konzert bietet die Gelegenheit, den neuen Dirigenten des Saarknappenchores, Johannes Weiler, kennenzulernen.

Seit dem ersten dieser großen Benefizkonzerte 1990 wurden gemeinnützigen Organisationen und Initiativen über 325 000 Euro an Spenden übergeben. Die Reihe zählt damit zu den erfolgreichsten musikalischen Benefizveranstaltungen des Saarlandes.

Kartenvorverkauf: Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro sind im Ticketshop in der Saarlandhalle, An der Saarlandhalle 1, (06 81) 4180 181, kartenservice@ccsaar.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional erhältlich. Bereits 2021 erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für die Veranstaltung am kommenden Sonntag im E-Werk.