Brückensanierung Ab heute Baustelle auf A620 bei Völklingen – Stau droht zum Berufsverkehr

Völklingen · Um eine Autobahn-Brücke zu sanieren, muss die A620 bei Völklingen zeitweise gesperrt werden. Die genaue Zeit und in welche Richtung es zu Behinderungen kommen kann.

Baustelle auf der A620 bei Völklingen: neuer Engpass angekündigt. (Symbolbild)

Baustelle auf der A620 bei Völklingen: neuer Engpass angekündigt. (Symbolbild)

Foto: dpa/Jan Woitas

Die Rosseltalbrücke bei Völklingen-Wehrden (Regionalverband Saarbrücken) ist ein Sanierungsfall. Über sie führt die A620. Und damit das Bauwerk auf Vordermann gebracht werden kann, muss jetzt eine Spur der Autobahn zeitweise gesperrt werden. Damit droht Stau insbesondere im Berufsverkehr. Darauf weist Klaus Kosok von der Autobahn-Gesellschaft in Neunkirchen hin.

Bauarbeiten an der Brücke und die Einschränkungen auf der A620

Demnach beginnen die Vorbereitungen auf die Baustelle am Freitag, 31. Mai. Davon betroffen sind Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Saarlouis und Luxemburg unterwegs sind. Denn hier sollen Arbeiter die Baustelle mehrere Tage vorbereiten. Bis Montag, 3. Juni, soll dies abgeschlossen sein.

Bis dahin sieht der Auftraggeber folgende Schritte vor:

  • Von 6 bis 20 Uhr bleibt eine Spur gesperrt.
  • Von 20 bis 6 Uhr ist die A620 im entsprechenden Abschnitt dann komplett dicht. Darum gibt es eine Umleitung von Völklingen-Fürstenhausen über die L271 (Freiherr-von-Stein-, Haller-, Ludweilerstraße), Schaffhauser Straße und die L387 zurück zur Autobahn bei Wehrden.

So lange kann es zu Behinderungen bei Völklingen kommen

Anschließend sollen die eigentlichen Arbeiten beginnen. Die ziehen sich dann nach bisherigen Plänen bis Ende Juli hin. Währenddessen werden die Leitungen für die Entwässerung erneuert. Dafür ist während der gesamten Zeit ein Fahrstreifen gesperrt. Und das könne den Verkehr am frühen Morgen und am Nachmittag stocken lassen.

Die Dauer der Arbeiten hänge auch damit zusammen, ob das Wetter mitspielt, heißt es dazu.

(hgn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort