Band Honey Creek stellt in Saarbrücken dritte CD vor

Die zurzeit beeindruckendste saarländische Band : Atem geraubt und wieder zurückgegeben

Die Band Honey Creek stellt am Freitag in Saarbrücken ihre dritte CD vor.

Kawumm Records hat eine gute Nachricht: „Die fleißigen Bienen haben ihre Arbeit getan.“ Kawumm Records ist das Label, das Michael Reufsteck, der Inhaber des Kawumm-Ladens am St. Johanner Markt, gegründet hat, um die Musik von Honey Creek zu den Fans zu bringen. Und Fans hat die Band, in der neben Michael Reifsteck (Gitarre) James Boyle (Gesang), Sebastian Mitzel (Bass) und Martin Donner (Drums) spielen, viele. Honey Creek ist die zurzeit beeindruckendste Band des Saarlandes. Nachdem die Band auf „Devil‘s Lullaby“ das Gute-Nacht-Lied des Teufels gespielt und aus ihrem Auftritt „Live am Schloss“ ihre zweite CD gemacht hat, stellt Honey Creek an diesem Freitag die dritte CD vor: „Rattlesnake and the Junkyard Dog“. „Durch die Erfahrung mit den ersten beiden Alben, die 2018 zeitgleich den zweiten und dritten Platz der internationalen Downloadcharts belegten, ist es gelungen, tiefer in die Materie Sound und Ausdruck einzudringen“, sagt Reufsteck. „Einfach, intensiv und mit einer gehörigen Portion Rock’n’Roll rüberbringen, was das Leben ausmacht“, das sei die Stärke der Band. „Ich finde den Mix auch toll. Wir haben diesmal mit Tom Schenk zusammengearbeitet. Jeder einzelne Mix war eine Überraschung“, sagt Reufsteck.

Die Mischung auf CD Nummer drei stimmt. Baladen lassen Zeit, um die Luft zu holen, die man nach den atemraubenden Stücken dringend braucht. Kein Wunder, dass sich die saarländische Landesregierung entschieden hatte, Honey Creek am 3. Oktober zu den bundesweit zentralen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit mit nach Kiel zu nehmen. Wobei die Band längst im intrnationalen Musikgeschäft angekommen ist. Sie trat bereits zwei Mal beim größten russischen Bluesfestival in Suzdal auf und hat nach Deutschland die meisten Downloads ihrer Musik im Internet in den USA, Frankreich und Kolumbien.

Trotz des weltweiten Erfolgs: Auch die dritte CD stellt Honey Crek, wie die beiden davor, im Saarbrücker Kunstwerk vor (Scheidter Straße 1). Das Release-Konzert mit Lightshow von Jacques Nau ist dort am 25. Oktober ab 20 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung