Vernissage „2017 Baukultur: Architektur trifft Schule“ Ausstellung: „Baukultur: Architektur trifft Schule“

Saarbrücken · (red) Jungen Menschen zu vermitteln, die gebaute Umwelt bewusst wahrzunehmen und sich mit ihr auseinanderzusetzen, ist Ziel des Projekts „Baukultur – Architektur trifft Schule“.

 Schüler des Hochwaldgymnasiums entwarfen dieses Modell für die Gestaltung des Haupteingangs der Schule.

Schüler des Hochwaldgymnasiums entwarfen dieses Modell für die Gestaltung des Haupteingangs der Schule.

Foto: Hussinger/Steuer/Architektenkammer/Hochwaldgymnasium/Hussinger/Steuer

Die Ergebnisse der Arbeit in den Schulen werden wieder in einer Ausstellung vorgestellt. Eröffnung ist am 27. September.

Die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) und das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes haben dieses gemeinsame Projekt bereits zum fünften Mal durchgeführt. Wieder konnten Architektur und Baukultur im Saarland lehrplanbegleitend im Unterricht vermittelt werden.

„Das Besondere an ‚Architektur trifft Schule‘ ist der ganzheitliche, fächerübergreifende Ansatz. So kann Architektur als Teil (bau-)kultureller Bildung den Schülerinnen und Schülern im Unterricht nachhaltig vermittelt werden“, unterstreicht Bildungsminister Ulrich Commerçon.

Und Alexander Schwehm, Präsident der Architektenkammer, ist erfreut, dass das Projekt sich zunehmend etabliert: „16 Projekte wurden im zweiten Schulhalbjahr 2016/2017 in unterschiedlichen Klassenstufen und Schulen umgesetzt. Dies ist ein Rekord. Und dieses Angebot wird inzwischen von allen Schulformen genutzt – von der Grund- und Förderschule bis hin zur Berufsschule und zum Gymnasium.“ Eine weitere Besonderheit des Projektes: Immer arbeiten Architekten und Lehrer im Team und unterstützen sich gegenseitig mit ihrer Fachkompetenz.

Dabei werden die verschiedensten Themen behandelt. In der Ausstellung werden Plakate und Modelle gezeigt, die im Rahmen des Projekts in den Schulen entstanden sind.

Die in der Ausstellung gezeigten Arbeiten veranschaulichen, wie vielschichtig die Themen sind, die die Schüler behandelt haben. Thematisiert wurden unter anderem der Schulhof und das Schulgebäude, die Gestaltung von Ortseingängen und öffentlichen Plätzen, die Antike und der Sakralbau sowie das Thema Baubiologie.

Die Vernissage ist am Mittwoch, 27. September, 15 Uhr, im Ministerium für Bildung und Kultur, Trierer Straße 33. Die Ausstellung ist bis 20. Oktober.  

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort