1. Saarland
  2. Saarbrücken

IGBCE : Außergewöhnliche Ehrungen

IGBCE : Außergewöhnliche Ehrungen

Gewerkschaft IGBCE ist stolz auf zwei ihrer Mitglieder.

() Die Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Friedrichsthal der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE), die kürzlich stattfand (wir berichteten), wurde durch zwei außergewöhnliche Ehrungen geprägt. Zum Einen Artur Meyfarth, er wurde im März 90 Jahre alt. „Da es uns nicht möglich war, an seinem Geburtstag zu gratulieren, haben wir dies in der Sitzung jetzt nachgeholt“, teilt der IGBCE-Vorsitzende Günter Hofmann mit. „Artur Meyfarth war maßgeblich an den ,wilden Streiks’ im September 1969 beteiligt. Nach diesen Streiks wurden die Arbeitsbedingungen bei den Saarberg-Leuten deutlich verbessert“, so Hofmann: „Vor allem die Hausfrauen waren begeistert. 310 DM und auch, dass die Arbeitskleidung gestellt und auch gewaschen wurde, hat sie doch sehr entlastet.“ Zum Zweiten wurde in der Versammlung  Karl Heinz Wagner nach 30-jähriger Arbeit als Knappschaftsältester verabschiedet. Wagner war auch über viele Jahre fester Bestandteil des Vorstandes der Ortsgruppe Friedrichsthal. Gleichzeitig wurde er für 60 Jahre Mitgliedschaft in der IGBCE geehrt.