| 20:06 Uhr

Basketball-Oberliga
Aufsteiger TBS Saarbrücken spielt „eine perfekte Saison“

Saarbrücken. Der TBS Saarbrücken hat seine erste Saison in der Basketball-Oberliga mit einem 89:76-Erfolg beim TuS Treis-Karden beendet. Als Aufsteiger landete die Mannschaft von Spielertrainer Fred Addae mit elf Siegen und neun Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz. „Für unser erstes Oberliga-Jahr war das eine perfekte Saison, nachdem wir einen ziemlich schlechten Start hatten. Vor allem die Rückrunde war sehr gut für uns“, sagt Addae. Von David Benedyczuk

Der TBS Saarbrücken hat seine erste Saison in der Basketball-Oberliga mit einem 89:76-Erfolg beim TuS Treis-Karden beendet. Als Aufsteiger landete die Mannschaft von Spielertrainer Fred Addae mit elf Siegen und neun Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz. „Für unser erstes Oberliga-Jahr war das eine perfekte Saison, nachdem wir einen ziemlich schlechten Start hatten. Vor allem die Rückrunde war sehr gut für uns“, sagt Addae.


Hinten raus gelangen vier Siege in Folge. In Treis-Karden führte der TBS nach den ersten zehn Minuten mit zwei Punkten. Auch danach verlief die Partie beim Vorletzten weitgehend ausgeglichen, ehe sich die Saarbrücker im dritten Abschnitt absetzten. „Da haben wir mit einer guten Verteidigung und schnellem Umschaltspiel die Basis zum Sieg gelegt“, sagte Addae. Mit 24 Punkten war Jimmy Lauter bester TBS-Werfer. Dahinter verbuchten Edouard Diouf mit 22 und Hani Sabhan mit elf Zählern zweistellige Werte.

Beinahe wäre der TBS sogar bester Saarclub in der Oberliga geworden, doch der Tabellendritte und am Wochenende spielfreie TuS Herrensohr entschied bei gleicher Punktzahl den direkten Vergleich mit dem Aufsteiger für sich. Beide werden sie versuchen, am kommenden Freitag noch mal alles zu geben. Denn in der Warndthalle in Ludweiler findet das Saarlandpokal-Finalwochenende statt. Die Halbfinals werden am Freitag ausgespielt. Herrensohr trifft um 18.30 Uhr auf Landesligist TV Kleinblittersdorf. Der TBS Saarbrücken bekommt es um 20.30 Uhr mit dem Regionalligisten Saarlouis Sunkings zu tun. Das Pokalfinale wird dann sonntags um 19 Uhr ausgetragen.