Arbeitslosenzahl steigt im Regionalverband verglichen mit dem Vorjahr

Die aktuelle Arbeitslosenstatistik für den Regionalverband : Fast 29 000 Menschen suchen einen Job

Der Arbeitsmarkt im September im Regionalverband Saarbrücken: Arbeitslosenquote steigt auf 9,2 Prozent.

Die Agentur für Arbeit zählte im September 16 091 Arbeitslose im Regionalverband Saarbrücken, was dem Niveau von August entspricht. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter 1465 beziehungsweise zehn Prozent mehr Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag mit 9,2 Prozent um 0,8 Prozentpunkte über dem Wert des Vorjahresmonats. Die Zahl aller Arbeitsuchenden lag mit 28 841 um 226 unter dem Vormonats- und 24 über dem Vorjahresniveau. Zu den Arbeitsuchenden gehören neben Arbeitslosen auch Personen, die kurzzeitig erkrankt sind, Personen, die mehr als geringfügig beschäftigt sind und vom Jobcenter einen Aufstockungsbetrag zum Lohn erhalten sowie Beschäftigte oder Selbstständige, die eine andere Arbeitsstelle suchen.

„Durch die einsetzende Herbstbelebung hat sich die Arbeitslosigkeit vor allem im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur in allen Landkreisen verringert. Dieser Rückgang ist in den Wochen nach den Sommerferien üblich, da die Firmen nach der Urlaubszeit wieder vermehrt Personal einstellen“, erläutert Christina Arend, stellvertretende Leiterin der Agentur für Arbeit Saarland. Auch haben junge Menschen, die nach Ausbildungsende nicht übernommen wurden, nun eine neue Beschäftigung gefunden. Andere gehen weiter zur Schule oder warten auf den Beginn ihres Studiums im Oktober.“

„Die konjunkturelle Schwächephase hinterlässt jedoch am Arbeitsmarkt inzwischen deutliche Spuren. Gegenüber dem Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit stark gestiegen, gleichzeitig ist die Nachfrage der Unternehmen nach neuen Mitarbeitern zurückgegangen“, fügt Arend hinzu.

Im Gesundheits- und Sozialwesen gibt es mit die meisten offenen Stellen, heißt es im aktuellen Arbeitsmarktbericht. Foto: dpa/Holger Hollemann

Beim Jobcenter im Regionalverband Saarbrücken ist die Arbeitslosigkeit im September gestiegen (plus 91 auf 12 430). Damit lag sie um 1021 über dem Vorjahreswert. Die Zahl der arbeitslosen Jüngeren unter 25 Jahren lag im September bei 1305. Sie ist gegenüber dem Vormonat um 285 und gegenüber dem Vorjahr um 233 gestiegen. 3188 von Arbeitslosigkeit Betroffene waren 50 Jahre und älter. Ihre Zahl hat sich gegenüber August um 68 verringert und gegenüber dem Vorjahr um 255 erhöht. 39 Prozent der beim Jobcenter registrierten Arbeitslosen sind langzeitarbeitslos, also bereits länger als ein Jahr gemeldet.