1. Saarland
  2. Saarbrücken

Anstieg der Corona-Zahlen im Regionalverband Saarbrücken: 38,3 Fälle pro 100 000 Einwohner

Corona-Alarm : Fallzahlen im Regionalverband Saarbrücken schnellen nach oben

Der steile Anstieg der Corona-Zahlen hat ab heute für die Menschen im Regionalverband wieder spürbare Konsequenzen.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet 40 neue Coronafälle (Stand 15. Oktober, 17 Uhr). Damit steigt die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner im Regionalverband deutlich auf 38,3. Das überschreitet die im Saarland gültige erste kritische Marke von 35. Deswegen wird ab Freitag voraussichtlich die erlaubte Personenzahl bei privaten Festen verringert und der kommerzielle Ausschank von Alkohol zwischen 0 und 6 Uhr untersagt.  Aktuell sind 134 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt liegen im Regionalverband 1551 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 879 auf die Landeshauptstadt und 672 auf  das Umland. Als genesen gelten 1303 Personen. Die Anzahl der Todesfälle liegt seit dem 19. Juni unverändert bei 114.