1. Saarland
  2. Saarbrücken

Anklage gegen Rotlicht-Abzocker in Saarbrücken

Staatsanwaltschaft Saarbrücken : Anklage gegen Rotlicht-Abzocker

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat Anklage gegen einen Mitarbeiter des Regionalverbandes Saarbrücken wegen Bestechlichkeit in elf Fällen erhoben. Ebenfalls angeklagt wurde ein Bekannter des Mannes wegen Bestechung in elf Fällen, unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in 26 Fällen sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz.

Der Angestellte des Regionalverbands, der im Gesundheitsamt beschäftigt war, soll für die Genehmigung von Bordellen Geld kassiert haben. Die SZ hatte darüber berichtet. Sein Bekannter beriet die Rotlicht-Unternehmer, handelte mit Marihuana und besaß widerrechtlich Waffen, Munition und Sprengstoff. Beide Männer sitzen in U-Haft.