1. Saarland
  2. Saarbrücken

Am Samstag kam es in Saarbrücken zum Brand eines Linienbusses

Polizei geht von technischem Defekt aus : Feuerwehr löscht brennenden Bus in Altenkessel

Am Samstagmorgen kam es nach Angaben der Polizei und Feuerwehr gegen 10.30 Uhr in der Gerhardstraße in Altenkessel zum Brand eines Linienbusses. Das Feuer sei im Motorraum ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Saarbrücken ist am Samstag um 10.40 Uhr wegen eines Bus-Brandes in Altenkessel alarmiert worden. Der Bus in der Gerhardstraße stand in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Die Fahrgäste und der Fahrer hatten sich frühzeitig in Sicherheit bringen können. Das gaben die Polizei-Inspektion (PI) Saarbrücken-Burbach und die Feuerwehr bekannt.

Zwei Trupps der Feuerwehr konnten das Feuer schnell löschen. Die Kälte erschwerte die Löscharbeiten, da das Wasser an der Einsatzstelle gefror. Um ein sicheres Agieren möglich zu machen, musste die Einsatzstelle mit Streusalz abgestreut werden. Um die Straße wieder befahrbar zu machen, wurde zudem ein Fahrzeug des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs angefordert, um großflächig zu streuen. Nach 90 Minuten war der Einsatz beendet. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu schaden.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand der Polizei kommt als Brandursache ein technischer Defekt in Betracht. Für die Zeit der Löscharbeiten musste die Gerhardstraße in Altenkessel voll gesperrt werden.

Vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr sowie die Berufsfeuerwehr Saarbrücken mit insgesamt 38 Einsatzkräften, ein Kommando der Polizei, ein Bergungsfahrzeug des Busunternehmens, sowie das Streufahrzeug des Kommunalen Entsorgungsbetriebs.