| 20:31 Uhr

Anreißer
Altreifen und Discounter in den Schlagzeilen

Sulzbach-/Fischbachtal/Dudweiler. Am kommenden Montag fängt ein neues Jahr an. Anlass genug für uns Zeitungsleute, mal wieder in Erinnerung zu rufen, was sich über die vergangenen zwölf Monate in unserer Region ereignet hat. Es war nicht wenig, wie der Blick ins SZ-Archiv zeigt. Größtes Aufrege-Thema im Stadtbezirk Dudweiler war wohl das Altreifen-Lager zwischen Sud- und Sulzbachtalstraße. Die Stadt Saarbrücken und natürlich auch die Bürger, die es vor Augen hatten, beschäftigte es über die Maßen. 15 000 unter anderem von Werkstätten eingesammelte  Reifen hatte ein  junger Mann hier abgeladen, ohne sich um die Weiterverwertung zu kümmern. Am Ende  war es die Stadtverwaltung beziehungsweise der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb, der den hässlichen Anblick verschwinden ließ.

Am kommenden Montag fängt ein neues Jahr an. Anlass genug für uns Zeitungsleute, mal wieder in Erinnerung zu rufen, was sich über die vergangenen zwölf Monate in unserer Region ereignet hat. Es war nicht wenig, wie der Blick ins SZ-Archiv zeigt. Größtes Aufrege-Thema im Stadtbezirk Dudweiler war wohl das Altreifen-Lager zwischen Sud- und Sulzbachtalstraße. Die Stadt Saarbrücken und natürlich auch die Bürger, die es vor Augen hatten, beschäftigte es über die Maßen. 15 000 unter anderem von Werkstätten eingesammelte  Reifen hatte ein  junger Mann hier abgeladen, ohne sich um die Weiterverwertung zu kümmern. Am Ende  war es die Stadtverwaltung beziehungsweise der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb, der den hässlichen Anblick verschwinden ließ.


Was im abgelaufenen Jahr die Gemüter ebenfalls erhitzte und für mehr als eine Diskussion sorgte,  war der geplante Umzug des Discounters Netto von der Liesbet-Dill-Straße in die Beethovenstraße in Dudweiler-Süd. Am Ende sprach sich der Stadtrat für den Umzug aus.  Der Bebauungsplan geht Anfang des neuen Jahres in den nächsten Verfahrensschritt. Im Januar wird das Baudezernat die Offenlage des vorhabenbezogenen Bebauungsplans in die städtischen Gremien bringen.

Was ansonsten im Sulzbach- und Fischbachtal in 2017 geschah, das lesen Sie heute auf unserer lokalen Seite C 2.



(mh)