| 16:01 Uhr

Alfons Klein liest am 22. Februar im Kultur- und Lesetreff St. Arnual
Alfons Klein liest im Kulturtreff

Saarbrücken. Der saarländische Satiriker Alfons Klein liest am Donnerstag, 22. Februar, 18 Uhr, im Kultur- und Lesetreff St. Arnual aus seinem neuesten Buch „Man kann nicht alles haben im Leben – Manches aber doch“. Alfons Klein beobachtet präzise und zeichnet sich durch seinen stillen, feinsinnigen Humor aus. Kleins Bücher enthalten amüsante Geschichten mit Wiederkennungswert. Denn der Alltag steckt bekanntermaßen voller Überraschungen. Alfons Klein schreibt seit den 1960er Jahren Verse und Prosa. Einem größeren Publikum ist er durch sein Buch „Die Leute erzählen viel, aber es ist auch viel wahr“ bekannt geworden.

Der saarländische Satiriker Alfons Klein liest am Donnerstag, 22. Februar, 18 Uhr, im Kultur- und Lesetreff St. Arnual aus seinem neuesten Buch „Man kann nicht alles haben im Leben – Manches aber doch“. Alfons Klein beobachtet präzise und zeichnet sich durch seinen stillen, feinsinnigen Humor aus. Kleins Bücher enthalten amüsante Geschichten mit Wiederkennungswert. Denn der Alltag steckt bekanntermaßen voller Überraschungen. Alfons Klein schreibt seit den 1960er Jahren Verse und Prosa. Einem größeren Publikum ist er durch sein Buch „Die Leute erzählen viel, aber es ist auch viel wahr“ bekannt geworden.


Der Eintritt zur Lesung beträgt einen Euro. Um Anmeldung wird bis Mittwoch, 21. Februar, gebeten.

Die Lesung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Stadtteil-Tournee“ in Brebach, Burbach, Dudweiler, Malstatt und St. Arnual.



Information und Anmeldung: Landeshauptstadt Saarbrücken – Kulturamt/Kultur- und Lesetreff St. Arnual, Rubensstraße 64, 66119 Saarbrücken, Tel.: (681) 85 90 952, E-Mail: lesetreff-st.arnual@quarternet.de.