| 14:35 Uhr

Neuer Platz für Alexander Kunz Theatre
Wohnmobile wechseln sich mit dem Gourmet-Zirkus ab

Das ist  der neue Standplatz für das Alexander Kunz Theatre im Deutschmühlental. ⇥Foto: Daniel Novickij
Das ist der neue Standplatz für das Alexander Kunz Theatre im Deutschmühlental. ⇥Foto: Daniel Novickij FOTO: Daniel Novickij
Saarbrücken. Vom Römerkastell ins Deutschmühlental: Die neue Spielzeit des Alexander Kunz Theatre kann kommen. Von Daniel Novickij

Das Alexander Kunz Theatre hat ein neues Zuhause. Demnächst ist es nicht mehr am Römerkastell, sondern im Deutschmühlental 5. Das liegt zwischen dem Erlebnisbad Calypso und dem Deutsch-Französischen Garten, Eingang Nord.


Auf dem Platz, wo Alexander Kunz demnächst sein Zelt aufschlägt, durften noch bis zum 1. September Reisemobile stehen, und zwar für höchstens drei Tage. Der Deutsche Tourismusverband bezeichnet solche Stellflächen wie im Deutsch­mühlental als Kurzreiseplätze. Die Stadt Saabrücken betreibt den Platz mit dem Erlebnisbad Calypso. Dadurch finden die Wohnmobil-Gäste im benachbarten Bad einen Ansprechpartner, sollte etwas auf dem Platz zu regeln sein.

Im Sommer nutzen täglich durchschnittlich drei bis fünf Wohnmobilfahrer den Standort. Im Winter ist dort meist nur ein oder gar kein Auto pro Tag. Manchmal nutzt ihn auch im Winter wochenlang niemand. Das teilt die Stadt mit und begründet damit ihre Entscheidung, den Parkplatz im Winter als Veranstaltungsfläche zu nutzen. Bereits seit dem 1. September ist die Parkfläche nicht mehr für Wohnmobile verfügbar. Alexander Kunz belegt den Platz von November bis Februar. Und die Wohnmobile dürfen zwischen März und Oktober wieder dorthin. Die Alternative ist in der Zwischenzeit der „Campingplatz Kanu-Wanderer“ in Burbach auf den Saarwiesen. Nach Einschätzung der Stadt sind dort genug Plätze für die zusätzlichen Gäste verfügbar.



Der Kassenwart der „Kanu-Wanderer, Patrick Bermann, geht davon aus, dass der Platz auf den Saarwiesen den zusätzlichen Andrang ohne Weiteres verkraftet: Er sei so ausgelegt, dass es auch bei voller Belastung keine organisatorischen Schwierigkeiten gibt.

Anfragen leitet die Stadtverwaltung schon jetzt an die Betreiber des Campingplatzes in Burbach weiter. Ingo Beckendorf, Mitarbeiter der Stadtpressestelle, teilt mit: „Allerdings sind wir daran interessiert, die Parkflächen für Wohnmobile zukünftig auszubauen. Im Moment plant die Verwaltung diesen Ausbau.“

Auf die Frage, wann die Vorbereitungen zum Umbau für das Alexander Kunz Theatre abgeschlossen sind, antwortet Beckendorf: „Bis Anfang November sind die Arbeiten an der Strom- und Wasserversorgung abgeschlossen. Der Kanalanschluss ist bereits fertig.“

Beckendorf zufolge kann das Theatre wie vereinbart zu Beginn seiner regulären Spielzeit Anfang November starten. Des Weiteren beginnen Anfang März 2019 Tiefbauarbeiten auf dem Platz. Das passiert, nachdem das mobile Zelt von Alexander Kunz abgebaut ist. „Diese Arbeiten sind dann vermutlich Anfang Juni abgeschlossen“, sagt Beckendorf. Allerdings sei nicht sicher, wie lange die Arbeiten dauern, erklärt Beckendorf weiter. „Die Dauer hängt aber auch vom Ausschreibungsverfahren oder vom Wetter im Frühling ab. Außerdem könnten weitere unvorhersehbare Schwierigkeiten auftreten, zum Beispiel zu hohe Angebotspreise der Firmen“, sagt Beckendorf.

Aufgrund dieser Tiefbauarbeiten komme es zukünftig zu weiteren Einschränkungen für die Wohnmobil-Fahrer. Allerdings sollen diese Arbeiten den Wohnmobil-Nutzern zu Gute kommen. Auf die Frage, welche Vorteile diese Tiefbauarbeiten den Parkplatz-Nutzern bringen, antwortet Beckendorf: „Die Parkfläche wird nach den Umbauarbeiten für die Reisemobilisten deutlich komfortabler sein. Die Platzdecke wird erneuert, es wird mehr Stromanschlüsse und Frischwasseranschlüsse geben. Außerdem wird sich der Platz nach der neuen Einteilung gepflegter präsentieren.“