1. Saarland
  2. Saarbrücken

Ab Flughafen in Ensheim auf zum Ballermann

Flughafen : Ab Saarbrücken auf zum Ballermann

Ensheim bietet zahlreiche Flugverbindungen. Mallorca und die Türkei sind beliebteste Reiseziele. Party-Urlaub steht hoch im Kurs.

Für viele Menschen steht in der Sommerzeit der lang ersehnte Jahresurlaub an. Auch wenn sich Bahn-, Fernbus- und Autoreisen noch immer steigender Beliebtheit erfreuen, ist für viele Urlauber das Flugzeug das Transportmittel erster Wahl – insbesondere wenn es in Ausland gehen soll.

Mallorca ist dabei der Dauerbrenner der Reiseziele unter den saarländischen Reisenden – so gibt es  13 Verbindungen wöchentlich vom Flughafen Saarbrücken nach Mallorca. Doch die Beweggründe für eine Reise auf die größte Insel der Balearen-Gruppe könnten unterschiedlicher nicht sein: Für Familie Moy bedeutet Mallorca „Highlife in Dosen“. Mama und Papa Moy waren schon zwölf Mal am Ballermann, der Sohnemann acht Mal, und auch dessen Freundin wurde schon drei Mal in die Familienpflicht genommen. Die Liebe zum Ballermann wurde hier sozusagen vererbt. Während die ältere Generation ihre diesjährige Ballermann-Erfahrung bereits hinter sich hat und heute nur als Taxi-Dienst fungiert, geht es für ihren erwachsenen Sohn samt Freundin gleich los zum „Ballermann 10“. „Das ist eher was für die Jungen. Wir fahren immer zum Ballermann 6, da geht es richtig ab“, berichtet Papa Moy und lacht.

Auch eine Gruppe junger Franzosen steht in den Startlöchern zum Party-Urlaub, zur Vorbereitung gibt es bereits am Flughafen das erste Bier. Einmal im Jahr machen sie gemeinsam Urlaub, waren schon in Ägypten, Bulgarien und Thailand. An den Ballermann zieht es sie bereits zum vierten Mal, denn „dort ist es besonders schön“.

Andere Urlauber haben wesentlich entspanntere Pläne für ihren Mallorca-Urlaub. Für Familie H. geht es ab Palma mit „Mein Schiff 6“ weiter auf eine Kreuzfahrt ins westliche Mittelmeer samt Kanaren. Die Vorfreude ist riesig. Für Familie Becker, naja, zumindest für Mama und Tochter Becker geht es nach Can Picafort. Der jüngste Spross der Familie ist mit den Großeltern bereits dort. Davon, dass seine Mama und Schwester nachkommen, ahnt der Neunjährige nichts. Das Ganze ist nämlich ein spontaner Überraschungsbesuch.

Im Übrigen machen sich die Verbindung nach Mallorca ab Saarbrücken auch Nicht-Saarländer zu Nutze. Sophie K. und Kim W. aus dem pfälzischen Hauenstein reisen für einen siebentägigen Badeurlaub nach Mallorca. Der Flug ab Saarbrücken war für sie die günstigste Option. Und auch die Jüngsten gehen ab Saarbrücken auf große Reise. Für Familie Stalinski ist es die erste Flugreise, seit ihr dreijähriger Sohn auf die Welt kam. Sonst sind sie immer mit dem Auto in Urlaub gefahren. Für das Familienglück überwindet Mama Stalinski auch ihre Flugangst. „Für die Familie tut man sich das an, wenn es nach mir geht, könnte ich auch zuhause bleiben“, erzählt sie.

Auch die Türkei als Reiseziel ist unter den saarländischen Urlaubern wieder sehr beliebt. Für Familie Schuster geht es nach Side. Zwei Wochen Badeurlaub. Papa Schuster war bereits 1984 in Marmaris, „es war das Paradies damals, nicht so überlaufen wie heute“. Dennoch war für die Flug-erprobte Familie die Türkei in diesem Jahr die erste Wahl. So, wie für Familie Kempa. Sie reisen bereits zum vierten Mal zum Familienurlaub nach Side. Über die angespannte politische Lage machen sie sich keine Gedanken, das merke man vor Ort gar nicht. „Wir machen ja Urlaub, keine Politik“, erklärt Mama Kempa entschlossen.

Während die Reisenden nach Mallorca und in die Türkei mit den Direktverbindungen ab Saarbrücken relativ unkomplizierte Reiserouten vor sich haben, ist der Weg in den Urlaub für das Ehepaar Schmitt wesentlich beschwerlicher. Ihr Ziel: Griechenland. Genauer gesagt Alonnisos, eine Insel der nördlichen Sporaden. Da es dorthin keine Direktflüge gibt, geht es ab Saarbrücken zunächst nach München. Von dort geht es weiter nach Skiathos und ab dort müssen sie schließlich mit der Fähre nach Alonnisos weiterreisen.

 Von Saarbrücken in die Welt: Hier beginnt der Urlaub.
Von Saarbrücken in die Welt: Hier beginnt der Urlaub.

Die Vorfreude bei ihnen ist groß, auch wenn die beiden normalerweise nicht zur Ferienzeit reisen. „Als Rentner ist man da ja wesentlich flexibler“. Allerdings treffen sie auf Alonnisos ihre beiden Töchter samt Kindern – ein Familienurlaub par exellence.