1. Saarland
  2. Saarbrücken

98 neue Corona-Infizierte und vier Todesfälle am Wochenende

Aktuelle Statistik im Regionalverband : 98 neue Corona-Infizierte und vier Todesfälle am Wochenende

578 Menschen sind aktuell im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert, teilt das Gesundheitsamt mit.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes hat am Sonntag zwölf neue Coronafälle (Stand 16 Uhr) gemeldet. Darunter waren keine Fälle aus Senioreneinrichtungen. Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner bleibt erneut fast gleich bei 143. Da 71 Personen als statistisch geheilt aus der Quarantäne entlassen werden konnten, sind aktuell 578 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 281 in Saarbrücken, 86 in Völklingen, 56 in Quierschied, 38 in Sulzbach, 35 in Heusweiler, 28 in Riegelsberg, 21 in Püttlingen, 13 in Friedrichsthal, 11 in Kleinblittersdorf und 9 in Großrosseln. Das Gesundheitsamt des Regionalverbands meldete zwei weitere Todesfälle. Am Samstag ist eine 50-jährige Patientin und am Freitag eine 81-jährige Patientin gestorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Durchschnittsalter der insgesamt 320 Todesfälle – 158 Männer und 162 Frauen – liegt bei 81,4 Jahren.

Am Samstag hatte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes 86 neue Coronafälle gemeldet. Darunter waren 19 Fälle aus Senioreneinrichtungen. Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner lag bei 143,9.

95 Personen konnten als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit waren am Samstag 639 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 318 in Saarbrücken, 93 in Völklingen, 60 in Quierschied, 42 in Sulzbach, 38 in Heusweiler, 29 in Riegelsberg, 26 in Püttlingen, 13 in Friedrichsthal, 11 in Kleinblittersdorf und 9 in Großrosseln.

Am Samstag wurden dem Gesundheitsamt des Regionalverbands zwei weitere Todesfälle gemeldet. Am Freitag sind eine 79-jährige Patientin und ein 85-jähriger Patient gestorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Insgesamt liegen im Regionalverband jetzt 9182 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 5008 auf die Landeshauptstadt und 4174 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 8284 Personen.

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon unter (0681) 506-5305 eingerichtet, montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr.