| 21:02 Uhr

50 Jahre im Dienst von Ort und Pfarrgemeinde
Katholischer Frauenbund feiert Goldjubiläum

Ensheim. Der Katholische Frauenbund Ensheim feiert am Sonntag, 30. September, sein 50-jähriges Bestehen. Der Sonntagsgottesdienst um 10.30 Uhr steht am Anfang, gefolgt von einer kleinen Jubiläumsfeier im Pfarrheim. red

Als Gründer des Frauenbundes im Jahre 1968 weist die Chronik den damaligen Pfarrer Ernst Roth aus. Rund 100 Ensheimerinnen traten der neuen Gemeinschaft bei. Sie sei ein Zusammenschluss von Frauen, die einzeln wie als Gemeinschaft ihre „Verantwortung und Aufgaben im Bereich von Ehe, Familie, Kirche, Beruf und Gesellschaft zu übernehmen bereit sind“ stand in der Gründungssatzung.


Nachfolger von Pfarrer Roth als Präses der Gemeinschaft war ab 1984 fast drei Jahrzehnte lang Pfarrer Fridolin Flieger. In seiner Ära baute die Pfarrgemeinde das alte Vereinshaus um in ein neues Pfarrheim. Dafür spendete der  Katholische Frauenbund etwa 17 500 Euro. Heute ist er mit rund 300 Mitgliedern eine der größten Gemeinschaften in Ensheim. Monika Jung, Marliese Untersteller und Gertrud Walter bilden das Leitungsteam.

Von Beginn an ist die Gemeinschaft eine Stütze der Pfarrgemeinde. So gestalten die Frauen jedes Jahr eine Kreuzweg-, eine Marien- und eine Rosenkranzandacht. Mit evangelischen Christinnen richtet die Gemeinschaft Anfang März den Weltgebetstag der Frauen aus. Außerdem ist sie seit vielen Jahren dabei, wenn Ensheim den Tag der älteren Mitbürger feiert. Wie gut die Jubilarinnen dem Ort tun, zeigt der Erlös aus dem Adventsmarkt zugunsten von Kirche, Pfarrheim und Kindergarten. Von 1988 bis 2017 kamen rund 80 000 Euro zusammen. Ein Grund mehr, den Damen am Sonntag zu gratulieren.