200 Kinderstimmen erklingen auf dem Halberg

Bündnis für das Singen mit Kindern : Reinhard Horn singt mit 200 Kindern auf dem Halberg

Rund 380 Mitwirkende, darunter 200 Kinder, sangen am Sonntag beim diesjährigen Abschlusskonzert des „Bündnisses für das Singen mit Kindern“ gemeinsam mit Liedermacher Reinhard Horn im großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks auf dem Halberg in Saarbrücken.

Mit Titeln wie „Kinder singen heut für Kinder“, „Der Ufftaschnufftahmmtata“ oder „Fang mit mir den Regenbogen“ und vielen mehr begeisterte der mit über drei Millionen verkauften Tonträgern erfolgreiche Kinderliedermacher, Komponist und Pädagoge Reinhard Horn nicht nur die Kinder, sondern auch Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie die anwesenden Lehrkräfte und spornte sie zum Mitmachen und Mitsingen an.

Das „Bündnis für das Singen mit Kindern“ hat sich zur Aufgabe gemacht, frühzeitig das gemeinsame Singen mit Kindern zu fördern. „Du kannst nicht singen, sagte mein Musiklehrer damals zu mir“, erzählte Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) in seiner Rede. „Das sollte man zu keinem Kind sagen, alle Kinder können singen, ihr seid heute der Beweis dafür“, so Commerçon.

Bereits im Jahr 2008 wurde das „Bündnis für das Singen mit Kindern“, zu dem auch die Projekte „Singende Kindergärten“ und „Singende Grundschule“ gehören, unter die umfassende Dachmarke „Bündnis für Musik“ gestellt, um alle Arten der aktiven Beschäftigung von Kindern und Jugendlichen mit Musik in besonderer Weise zu fördern. Kooperationspartner im Saarland sind das Ministerium für Bildung und Kultur, die Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung, der Bundesverband Musikunterricht mit seinem Landesverband Saar und der Saarländische Chorverband. Daneben gehören zu den aktiven Partnern inzwischen auch die Hochschule für Musik Saar und die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung