Saar-Zahnärzte verdienen weniger als Kollegen der West-Bundesländer

Zahnärzte verdienen im Saarland weniger : Saar-Zahnärzte verdienen unter dem Durchschnitt

Die Zahnärzte im Saarland verdienen offenbar weniger als ihre Kollegen in den anderen westlichen Bundesländern. Wie der Präsident der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Saarland, Sanitätsrat Dr. Ulrich Hell, jetzt der SZ mitteilte, lag der Median des durchschnittlichen Jahreseinkommens eines Zahnarztes in den alten Bundesländern im Jahr 2015 bei 148 000 Euro.

Nach den Zahlen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) hatten demnach 50 Prozent der Zahnärzte ein Einkommen von weniger als 148 000 Euro im Jahr und bei 50 Prozent der Zahnärzte lag das Jahreseinkommen darüber. „Der Median im Saarland dürfte eher unter dem der alten Bundesländer insgesamt liegen“, erklärte Hell. Derzeit läuft im Saarland eine Debatte um einen drohenden Zahnarztmangel, vor allem in ländlichen Regionen (die SZ berichtete). In den kommenden zehn Jahren erreichen viele Zahnärzte das Rentenalter. Praxisnachfolger werden rar.

Mehr von Saarbrücker Zeitung